Hermanns Wagner Brück

Düsseldorf

Bewertung

Die angesehene Kartellrechtsboutique pflegt langj. Mandatsbeziehungen, insbes. zu Unternehmen aus der Handelsbranche, u. deckt von Fusionskontrollen über Kartellverf. u. Missbrauchsthemen bis hin zu (Schadensersatz-)Prozessen die gesamte Palette kartellrechtl. Beratung ab. Zuletzt war das Team, das nach dem Abgang ihres ersten u. einzigen Associates wieder partnerzentriert arbeitet, für Tengelmann u. Fressnapf in gleich 2 komplexe EU-Fusionskontrollen involviert. Mit dem Kölsch-Kartellverfahren vor dem OLG D’dorf ist die Praxis in einem weiteren aufsehenerregenden u. langwierigen Fall aktiv. Trad. stark vertreten ist die Einheit seit jeher bei Verbänden, diesen Bereich konnte Brück mit seiner neuen Tätigkeit für den BVLH weiter festigen.

Oft empfohlen

Johann Brück („angenehm u. zuverlässig“, Wettbewerber), Dr. Achim Wagner(„leidenschaftl. Prozessanwalt mit starkem Praxisbezug“, Mandant), Corinna Neunzig („in spektakulären Verfahren aktiv“, Wettbewerber)

Team

3 Partner

Schwerpunkte

Fusionsanmeldungen, Vertretung vor dt. u. europ. Kartellbehörden, Prozesse um Bußgeldverfahren u. Schadensersatz.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Tengelmann Twenty-One bei Anteilstausch; Fressnapf bei Zusammenschluss von Maxi Zoo Italia u. Arcaplanet; Eurovia/Allgemeine Gleis- und Tiefbau-Bauunternehmung; lfd.: Adcuram; Agravis. Prozesse: Bäko-Gruppe bei Geltendmachung von Schadensersatz (Lkw-Kartell); Privatbrauerei Gaffel in Kölsch-Kartellverf. (OLG); Prevent TWB in div. Prozessen um Kündigung von Lieferverträgen durch VW (aus dem Markt bekannt). Kartellverfahren: Vestolit in EU-Kartellverf.; Agravis in BKartA-Verf. ,Pflanzenschutz‘; Dörrenberg in Verf. ‚Edelstahl‘; Music Store in BKart-Vertikalverf. zu Musikinstrumenten. Lfd. Drägerwerk; ElectronicPartner Handel; Eurovia; Landgard; Capri-Sun.