Hogan Lovells

Düsseldorf, München, Hamburg, Brüssel

Bewertung

Die Kartellrechtspraxis stellte durch ihre Arbeit für BMW im sog. Autokartell einige ihrer Stärken unter Beweis: fundiertes Know-how in der Automobilbranche, enge Zusammenarbeit mit Compliance-Spezialisten bei internen Ermittlungen u. die Möglichkeit, phasenweise sehr große Teams zusammenzustellen. Nach Abschluss des EU-Verfahrens wird deutl., wie stark v.a. das Münchner Team um Wünschmann an diesem Mandat gewachsen ist. Das zeigen etwa die Partnerernennung des im Markt rasch anerkannten Ritz im Vorjahr, der die Schnittstelle von Kartellrecht u. Compliance verkörpert, sowie das allg. stark vergrößerte Team, zu dem auch ein neues Servicezentrum mit Projektjuristen in Berlin gehört. Eine weitere Stärke ist die Erfahrung v.a. des Brüsseler Partners Schöning im Außenwirtschaftsrecht, u.a. war die Praxis für Akasol beim Kauf durch BorgWarner sowie für Dell u. Flir im Einsatz. Daneben hat sie einen Schwerpunkt bei der Beratung zu Kooperationen im Zshg. mit neuen digit. Plattformgeschäftsmodellen entwickelt, wie etwa die Arbeit für Flixbus u. ein E-Mobilitäts-Joint-Venture von Daimler u. BMW zeigen.

Stärken

Know-how an den Schnittstellen zum Vergabe-, Patent- u. Außenwirtschaftsrecht, enge Verzahnung mit Konfliktlösungspraxis u. Compliance.

Oft empfohlen

Dr. Martin Sura („freundl., unkompliziert, kompetent“, Wettbewerber), Dr. Marc Schweda („fleißig u. kreativ“, Wettbewerber), Dr. Christoph Wünschmann („serviceorientiert, schnell, sympathisch; ruhige u. klare Kommunikation, herausragender Teamplayer“, „erfahren u. pragmatisch“, Mandanten), Dr. Falk Schöning („zuverlässiger u. stets verfügbarer Marktkenner“, Mandant), Christian Ritz („jederzeit erreichbar, sehr gut umsetzbarer Rechtsrat, sympathisch“, Mandant)

Team

5 Partner, 3 Counsel, 16 Associates

Schwerpunkte

Dt. u. europ. Fusionsanmeldungen, oft inkl. Investitionskontrolle (Außenwirtschaft); Unternehmenskooperationen ( Vertriebsrecht). Missbrauchs- u. Bußgeldverfahren, inkl. Schadensersatzklagen u. Compliance. Erfahren an der Schnittstelle zu Vergabe- u. Beihilferecht. Branchen: Gesundheit, Energie, Rüstung, Automotive, Transport, Versicherung.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Allianz X bei Mehrheitsbeteiligung an ControlExpert; AMG Advanced Metallurgical bei Joint Venture mit Shell; Tank & Rast, u.a. zu Kraftstoffvertriebsrechten an Autobahntankstellen u. E-Ladestationen; Digital Charging Solutions (E-Mobilität-Joint-Venture von BMW u. Daimler), u.a. zu Compliance; Lürssen-Werft bei gepl. Fusion der Marinesparte mit German Naval Yards; Noventi bei Aufbau von zentraler Gesundheitsplattform mit Phoenix u.a.; Thalia zu Vertriebs-Joint-Venture mit Osiander; Dell bei Verkauf von RSA an Konsortium; Fusionskontrollen Akasol/BorgWarner; ATR Landhandel/Beiselen, Flir/Teledyne, IBM/Nordcloud, Intel/Moovit, PPG/Ennis Flint; Rotana/Warner Music, BorgWarner/Akasol. Kartellverfahren: BMW in EU-Verf. ‚Abgastechnik‘. Prozesse: VW gg. Prevent ww. in div. Prozessen wg. Kündigung von Lieferverträgen; dt. Finanzagentur im Zshg. mit Stabilisierungsmaßnahmen für Lufthansa u. Galeria Karstadt Kaufhof. Lfd. Bridgestone, Brainlab, Flixbus, Motel One, ZF Friedrichshafen.