Pinsent Masons

Düsseldorf, München

Bewertung

Die Kartellrechtspraxis erweitert mit der Integration des Teams um den internat. ausgerichteten Meyer-Lindemann Zug um Zug ihren Radius. So hat sie als kartellrechtl. Stammberaterin des Private-Equity-Hauses Equistone das geschäftl. Grundrauschen auf ein neues Niveau gehoben. Außerdem ergeben sich insbes. im Bereich Nahrungsmittel u. Konsumgüter vielfältige Anknüpfungspunkte zur Arbeit von Reich. U.a. gehört neben Tönnies u. der Zur-Mühlen-Gruppe inzw. ein weiterer großer Wursthersteller zu den Mandanten. Ein enger Austausch zw. dem alten u. dem neuen Teil des Teams über Standorte hinweg sowie die Integration der dt. in die internat. Praxis bleiben aber wichtige Ziele.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Jürgen Meyer-Lindemann („teuer, aber wissenschaftl. präzise – lohnt sich!“, Mandant), Dr. Michael Reich

Team

2 Partner, 5 Associates

Schwerpunkte

Branchenfokus in den Sektoren Lebensmittel u. Energie. V.a. Fusionskontrollen, Kooperationen u. Kartellschadensersatz.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Equistone u.a. bei Kauf von SER Hegn, Infraconcepts, Franke Water Systems, Kusters Beheer; Katjes Fassin zu Kooperation mit Wettbewerbern u. vertriebskartellrechtl.; BP im Zshg. mit Verkauf von Tanklagern in Dtl.; Bilfinger bei Verkauf von GreyLogix. Prozesse: Wursthersteller bei Abwehr von Kartellschadensersatz; TK-Konzern in Prozess wg. angebl. Marktmachtmissbrauch auf dem dt. Markt für Mobilfunkvorleistungen; lfd. Knorr-Bremse, Team Beverage, Tönnies Holding, Zur-Mühlen-Gruppe, Toto Europe.