Schulte

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Praxis ist tief verwurzelt in der Baustoffbranche, was ihr angesichts div. lfd. BKartA-Verfahren in diesem Bereich reichl. Arbeit beschert. Im Zshg. mit Transaktionen war insbes. Peter zudem intensiv für die langj. Mandantin Xella im Einsatz. Er steht mit Dallmann auch für den 2. wichtigen Branchenfokus der Praxis: den Bankensektor. Hier verfügt die Kanzlei dank ihrer Tätigkeit für Verbände über reichl. Know-how im Zshg. mit Transaktionen. Künstner erschließt der Praxis die Lebensmittelbranche als 3. Schwerpunkt, u. er ist für Industriekonzerne im Einsatz, hat sich aber insbes. durch seinen Einsatz für Verbände im Zshg. mit Nachhaltigkeitskooperationen einen guten Ruf erarbeitet.

Stärken

Gute Kenntnis der Baustoffbranche.

Oft empfohlen

Dr. Christoph Peter („fachl. kompetent, menschl. angenehm“, Mandant), Dr. Michael Dallmann, Dr. Kim Künstner („schlau u. sympathisch“, Wettbewerber)

Team

3 Eq.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Fusionsanmeldungen, dt. Bußgeldverfahren u. Kartellschadensersatz. Vertriebsfragen u. Gemeinschaftsunternehmen. Branchen: Banken, Bauwirtschaft, Lebensmittel.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Globus, u.a. bei Kauf von Real-Standorten u. zu Kartellschadensersatz; Saarstahl bei Kauf von Liberty; Vereinigte Asphalt Mischwerke bei Joint Venture; Fusionskontrollen, u.a. für Meiser, Xella, Kemna Bau. Prozesse: Geltendmachung von Kartellschadensersatz Praktiker (Tapeten) u. Bauunternehmen (Lkw); Verpackungshersteller bei Abwehr von Kartellschadensersatz. Delonghi, u.a. zu Selektivvertrieb. Kartellverfahren: Beteiligte in BKartA-Verf. ‚Straßenreparatur‘. Lfd.: Standardisierungsverein BIAN (Großbanken u. Techunternehmen, u.a. SAP, Microsoft, IBM, ING), Bauhaus, Dt. Derivate Verband, Fraugster, PKV.