Taylor Wessing

Hamburg, Düsseldorf

Bewertung

Die Kartellrechtspraxis punktet im anhaltend hohen Beratungsbedarf der Branche, etwa zu Plattformthemen, mit der themat. Erfahrung der Kartellrechtler u. der engen Zusammenarbeit mit der IT-Praxis. Exemplarisch hierfür steht die Beratung von InEK in einem Kartellverfahren zu Algorithmen u. Lizenzen. Zuletzt hat TW zudem viele Mandanten aus dem digit. Umfeld bei Fusionskontrollen begleitet, wie z.B. ECM beim Kauf des Telematikanbieters YellowFox. Doch ist die Praxis breiter aufgestellt u. konnte bspw. ihre internat. Reichweite mit der Begleitung von Telefónica bei einem Joint Venture u. Hillenbrand beim Verkauf an Abel unter Beweis stellen. Letzteres ist zudem ein Beleg für wachsende Beziehungen zu Mandanten aus der herstellenden Industrie.

Oft empfohlen

Dr. Marco Hartmann-Rüppel, Manuel Nagel („schnell, pragmat., unkompliziert, angenehm“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 4 Associates

Schwerpunkte

Internat. Vernetzung, Digitalisierung ( IT) u. Fusions- u. Investitionskontrollen.

Mandate

Fusionen/Kooperationen: Verteidigungsministerium zu Beteiligung an Hensoldt; Deutz AG lfd., insbes. bei F&E-Kooperationen; Coupa Software zu Kauf von TMS-Anbieter Bellin (inkl. Investitionskontrolle); Telefónica S.A. bei Joint Venture mit Telefónica Dtl. u. Allianz Capital Partners; Fam. Schubries bei Verkauf der Anteile an Funke Medien; ECM/Yellow Fox; Fos4X/PolyTech; Hillenbrand/Abel; Sennder/Everroad/Uber Freight; Sixt/Hyundai Capital Bank Europe; lfd. Giesecke+Devrient. Kartellverfahren: InEK in BKartA-Verf. wg. Lizenzierung von Algorithmen zur Herstellung von Software im Rahmen des Fallpauschalensystems für die Krankenhausentgeltabrechnung. Lfd. zu Compliance: Röhm.