Hecker Werner Himmelreich

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Die Kanzlei mit Mittelstandsfokus ist fest im Kölner Markt verwurzelt u. v.a. für ihre Tätigkeit im Bau- u. Immobilienrecht angesehen. Dabei vertritt das Team seine Mandanten auch regelm. in Prozessen, z.B. div. Ingenieure im Zshg. mit Haftpflichtfällen. Mandanten wie die Stadt Köln profitieren zudem vom Schnittstellenwissen zu Rechtsgebieten wie dem Vergaberecht. Hinzu kommt eine angesehene Corporate-Praxis mit Know-how sowohl im Gesellschaftsrecht – etwa bei Gesellschafterstreitigkeiten – als auch bei Transaktionen. Zuletzt erlebte zudem die Nachfolgeberatung für familiengeführte Unternehmen einen Schub, wobei sich die Mandate regelm. im Anschluss an einen klass. gesellschaftsrechtl. Auftrag ergaben.

Stärken

Immo/Bau.

Oft empfohlen

Prof. Frank Siegburg („sehr anerkannter Architektenrechtler“, Wettbewerber), Dr. Petra Christiansen-Geiss, Fabian Frechen, Ulrich Dölle (alle Bau- u. Immobilienrecht), Stefan Nüsser (Gesellschaftsrecht), Dr. Frank Heerspink (Strafrecht, Compliance)

Team

13 Partner, 6 Associates, 6 of Counsel

Schwerpunkte

Lfd. gesellschaftsrechtl. Beratung mittelständ. Unternehmen der Region u. Nachfolgeberatung für langj. Mandanten. Fachl. breite Prozesspraxis, regelm. bei Gesellschafterstreitigkeiten u. Haftungsfällen, ausgeprägte Schnittstelle zum Steuer- u. Wirtschaftsstrafrecht. Etabliert im Arbeitsrecht sowie Bau- u. Vergaberecht.

Mandate

Bühnen der Stadt Köln in Vergabeverfahren für Ticketing-System; Gebäudewirtschaft Köln zu Vertrags- und Nachtragsmanagement bei Schulbauvorhaben; Unternehmen aus der Holzverarbeitung bei Verkauf an Investor; Gesellschafterin einer Tagespflegeeinrichtung (außer)gerichtl. in Gesellschafterstreit; Baustofflieferant in selbstst. Beweisverfahren um Fassadenschäden (LG Freiburg); Energieunternehmen zur Strafbarkeit des Betriebs einer verwaltungsrechtl. illegalen Biogasanlage; Stadt Köln lfd. vergabe- u. baurechtlich.