Baumann Resolving Disputes

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Es gibt kaum eine Boutique, über die Wettbewerber so begeistert sprechen. Die inzw. auf ein halbes Dutzend Anwälte gewachsene Kanzlei profitiert v.a. vom exzellenten Ruf der Namenspartnerin als Schiedsrichterin u. Parteivertreterin. Dieser bescherte der jungen Einheit zuletzt zahlr. neue Mandate. Spezialität sind Post-M&A-Streitigkeiten, oft mit Energie-, IT- oder Pharmabezug. Vorprozessual u. gerichtlich berät das Team häufig zu D&O-Themen. Parallel hat sich die Kanzlei um dringend benötigte personelle Verstärkung gekümmert: Nach der Ernennung von 2 Sal.-Partnerinnen im vergangenen Jahr verstärkte sie sich mit einer Eq.-Partnerin mit Freshfields-Vergangenheit. Asschenfeldt ist erfahren in Schiedsverf. u. bei staatl. Gerichten u. arbeitete zuletzt bei einer dt. Reedereigruppe in Singapur. Von dort bringt sie u.a. Erfahrung bei Sanktionsberatung mit, im Angesicht weltweiter Krisen ein mögl. Wachstumsfeld für die Boutique. Zudem kooperiert Baumann mit einer ehem. Partnerin von Linklaters in Ffm., während ein renommierter of Counsel von Luther v.a. als Schiedsrichter arbeitet.

Stärken

Schiedsrichtertätigkeit.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Antje Baumann („sehr erfahrene Schiedsrechtlerin; hervorragend vernetzt im Markt“, „sehr präzise ausformulierte Schriftsätze“, „sie brilliert in jeder Einheit“, „Schiedsrichterin u. Litigatorin für die schwierigen Fälle“, „absolute Marktspitze u. insges. gutes Team“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 2 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Kathrin Asschenfeldt (von Schulte Group)

Schwerpunkte

Schiedsrichtertätigkeit sowie Partei- u. Prozessvertretung, Fokus auf D&O, Post-M&A u. Beraterhaftung.

Mandate

Autoticket gg. Bund wg. Pkw-Maut in €560-Mio-Schiedsverfahren (Vorsitzende Schiedsrichterin); Geschäftsführer gg. eine Inanspruchnahme durch Investmentgesellschaft wg. angebl. Pflichtverletzungen bei Cum-Ex-Deals; dt. Biotechunternehmen, u.a. in div. Anfechtungsklagen gg. Gesellschafterbeschlüsse; Mobilitätsdienstleister in €8,5-Mio-Post-M&A-Streit (OLG); Unternehmerfamilie in €50-Mio-Post-M&A-Streit; Kanzlei bei Abwehr von Ansprüchen eines ehem. Kooperationspartners.