Cleary Gottlieb Steen & Hamilton

Stand: 05.09.2022

Köln, Frankfurt

Bewertung

Die Praxis steht v.a. nach dem Wechsel von Kreindler in den Of-Counsel-Status mehr denn je für kartellrechtsbezog. Litigation. Dabei geht es nicht nur um klass. Follow-on-Prozesse, sondern auch um Streitigkeiten im Zshg. mit Marktmachtmissbrauch u. Geschäftsmodellen der Digitalwirtschaft, wie v.a. die Arbeit für Google in div. Verfahren belegt. Die Verbindung zu Google, die urspr. in den USA u. dem starken Brüsseler Büro bestand, ist inzw. dank Deselaers u. weiteren prozessaffinen Kartellrechtlern der dt. Praxis auch in Dtl. gefestigt. Abseits des Kartellrechts beschäftigen v.a. 2 Großkomplexe die Disputes-Praxis, an deren Spitze nun Counsel Harms steht: die Abwehr von Massenklagen gg. Opel im Dieselkomplex, die inzw. ein großes Team auslastet – u. ein sehr großes Schiedsverf. für Agfa-Gaevart. Cleary muss nun entscheiden, ob sie abseits des Kartellrechts in Dtl. dauerhaft eine Disputes-Praxis ohne Partner führen will, u. was kommt, wenn die aktuellen Großmandate auslaufen. Die Bedeutung von Schiedsverf. dürfte nach Kreindlers Ausscheiden aus der Partnerriege jedenfalls abnehmen.

Stärken

Komplexe internat. Verf., Kartellschadensersatzprozesse.

Oft empfohlen

Rüdiger Harms („techn. brillant u. sehr erfahren“, Wettbewerber), Dr. Wolfgang Deselaers („echtes Zugpferd, der will es echt wissen“, Wettbewerber)

Team

1 Partner, 1 Counsel, 12 Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Kartellrechtl. geprägte Prozesse; Branchen: Automotive, Agrar, Technologie. Auch Schiedsverf., insbes. Post-M&A.

Mandate

General Motors bei Abwehr von Kundenklagen gg. Opel im Zshg. mit Dieselemissionen (im Markt bekannt); Agfa-Gevaert in €600-Mio-Verf. gg. Insolvenzverwalter Agfa Photo (ICC); Abwehr von Kartellschadensersatz, u.a. für Beiersdorf (Drogerieartikel), Google (Google Shopping), Masco (Sanitär), Otis (Aufzüge), Valeo (Klimaanlagen), Johnson Controls (Batterierecycling); Nestlé bei Geltendmachung von Kartellschadensersatz (Zucker); Griechenland u. Argentinien in Prozessen wg. Staatsanleihen.