Esche Schümann Commichau

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Die Praxis ist traditionell auf lfd. Prozessgeschäft für Dauermandanten aus dem Norden ausgerichtet, erweitert ihr Spektrum aber in div. Richtungen – z.B. interne Untersuchungen u. anschl. Streitigkeiten wie im Fall der Neumühler Schule sowie Massenverfahren, wo ESC als eine der VW-Kanzleien zur Abwehr von Dieselklagen Erfahrungen sammeln konnte. Beide Mandate könnten den Grundstein für weitere ähnl. gelagerte Fälle bieten, doch dominiert insges. das lfd. Geschäft für Stammmandanten. Ausgebaut hat ein Team um Engelhoven allerdings erneut die Arbeit für Kläger in Kartellschadensersatzfällen.

Oft empfohlen

Dr. Andreas von Criegern, Dr. Philipp Engelhoven

Team

3 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 6 Associates

Schwerpunkte

Handels-, vertriebs- u. vertragsrechtl. Streitigkeiten, oft umf. für mittelständ. Stammmandanten. Zunehmend Kartellschadensersatz.

Mandate

Abwehr von Kundenklagen wg. Dieselaffäre; Geschädigte bei Geltendmachung von Kartellschadensersatz, u.a. bzgl. Wälzlager, Zucker, Pflanzenschutzmittel; Hempel, u.a. in Post-M&A- u. Anlagenbaustreitigkeiten; Neumühler Schule zu Ansprüchen aus Organhaftung u. Zwangsvollstreckung; lfd., u.a. zu vertriebsrechtl. Streitigkeiten: Amplifon, Benteler, Krauth + Timmermann.