Oppenhoff & Partner

Stand: 05.09.2022

Köln, Frankfurt

Bewertung

Die Praxis stand v.a. für Commercial-Streitigkeiten, hat sich mit dem Gewinn Weigels samt Team im Vorjahr aber in mehrfacher Hinsicht verstärkt: Die Zugänge verankern die Prozesspraxis im Frankfurter Büro u. erweitern das Spektrum auf großvol. u. komplexe Prozesse im Zshg. mit Organ- u. Beraterhaftung. Dies schlägt sich nieder in einem weiteren Großmandat: Über 100 institutionelle Anleger, die mit Oppenhoff bereits gg. VW wg. unterlassener Ad-hoc-Mitteilung beim Dieselskandal vorgehen, gehen mit Weigels Hilfe nun auch gg. Daimler vor. In Köln führt Pickenpack mit einem Kartellrechtspartner größere Prozesse für Kläger im Lkw- u. Zuckerkartell u. hat zudem die Schiedspraxis weiter ausgebaut. Aus der starken Commercial-Disputes-Erfahrung des Kölner Teams haben sich darüber hinaus div. coronabedingte Mandate ergeben, tlw. auch mit Schiedsbezug. Beispielhaft steht dafür die Vertretung einer poln. Fluggesellschaft bei der Klageabwehr im Zshg. mit einer Wet-Leasing-Kündigung. Nach dem Wechsel eines Partners in den Of-Counsel-Status gibt es derzeit in den Feldern Pharma/Produkthaftung eine Lücke.

Stärken

Beraterhaftung, kapitalmarkt-, handels- u. vertriebsrechtl. Streitigkeiten.

Oft empfohlen

Dr. Michael Weigel („Elefantengedächtnis hinsichtl. einschlägiger Rechtsprechung“, Wettbewerber), Dr. Vanessa Pickenpack

Team

1 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 5 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Gesellschafts- u. finanzrechtl. Streitigkeiten; Haftung von Organen u. Beratern; Handels- u. vertriebsrechtl. sowie Post-M&A-Streitigkeiten; Kartellschadensersatz; Schiedsverfahren.

Mandate

Xandr bei Abwehr von DSGVO-Klagen; Automobilzulieferer gg. Big-Four-Wirtschaftsprüfer wg. mögl. fehlerhafter Testate; Investoren bei Klagen gg. VW u. Daimler wg. unterlassener Ad-hoc-Mitteilung im Zshg. mit Abgasaffäre; Bird & Bird ggü. Insolvenzverwalter von Wölbern Invest; Pema bei €88-Mio- u. TIP Trailer Services bei €7-Mio-Schadensersatzklage gg. Lkw-Kartell (LG); Rhodius bei €7-Mio-Schadensersatzklage gg. Zuckerkartell (LG); poln. Fluggesellschaft bei Abwehr von €5-Mio-Klage wg. Wet-Leasing-Kündigung im Zshg. mit Corona.