Kozianka & Weidner

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Ausgangspunkt der lebensmittelrechtl. Arbeit bildet weiterhin das intensive u. langj. Engagement für Pharmaunternehmen u. deren Verbände (Gesundheit). V.a. in den Grenzbereichen zwischen Pharma u. Lebensmitteln sind die Anwälte regelm. gefragt. Diese Erfahrung suchen auch immer wieder klass. Vertreter der Lebensmittel- u. Kosmetikbranche bei Themen wie Health Claims u. Abgrenzung. Dabei beschränkt sich die Arbeit nicht auf Dtl., sondern erstreckt sich dank eingespielter Kooperationen auch über die Grenzen.

Oft empfohlen

Michael Weidner („sehr kompetent“, „einfach gut“, Mandanten)

Team

1 Eq.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Vom Pharmarecht (Gesundheit) ausgehend oft Abgrenzungsfragen.

Mandate

Große Handelkette zu Dual Quality in Osteuropa; pharmazeut. Unternehmen regelm. zu Nahrungsergänzungsmitteln, Health Claims, Novel Food; jap. Chemiekonzern europaw. wettbewerbsrechtl. zu Novel Food; Kosmetikhersteller beim Wechsel des Lohnherstellers; Pharmaunternehmen regulator. u. werberechtl., auch vor BGH; frz. Unternehmen europaw. regelm., v.a. zu Probiotik.