Zenk

Hamburg

Bewertung

Zwar nominell kleiner als die Teams der etablierten Boutiquen, zählt die in Hamburg ansässige Praxis zu den unbestrittenen Marktführern im Lebensmittelrecht. Zu verdanken hat sie das nicht zuletzt ihrer „exzellenten“ Qualität u. „starken Mandanten“, wie Wettbewerber neidlos anerkennen. In keiner anderen breit aufgestellten Kanzlei haben sich die Spezialisten einen so starken eigenständigen Ruf erarbeitet, was ihnen ein teils internat. Mandantenportfolio beschert hat. Jüngstes Mitglied: der asiat. Konzern Regal Springs. Geschuldet ist der Erfolg nicht nur der Kompetenz, sondern auch der Breite der Erfahrungen, die alle relevanten Branchensegmente umfassen u. sich auf Streitigkeiten u. Produktberatung ebenso erstrecken wie auf das Krisenmanagement. Vervollständigt wird das Beratungsangebot durch eine IP-Praxis, die zuletzt noch einmal verstärkt wurde, u. Erfahrung mit Krisen der Branche.

Oft empfohlen

Dr. Carsten Oelrichs, Dr. Stefanie Hartwig („fachl. u. menschl. überzeugend“, Mandant), Sonja Schulz

Team

3 Eq.-Partner, 1 Counsel, 4 Associates

Schwerpunkte

Breite Branchenerfahrung bei Einführung u. Abgrenzung; auch etablierte marken- u. wettbewerbsrechtl. Praxis.

Mandate

Regal Spring bei Aufstellung in Europa; Imex-Lycos zum Import griech. Lebensmittel; Like Meat bei Produkteinführungen; Großbäckerei in Prozess um ,Topf Secret‘; Resínas Sinteticas zu Novel Food; Kiwa zu Biozertifizierung; Socab im Tabakrecht; umf. Bayer. Brauerbund, Hersteller von Lebensmitteln für med. Zwecke, Axxence Aromatic, Coca-Cola Dtl., Rewe (u.a. zu Corona-Fragen), Voelkel, Freiberger, Frostkrone, Garmo (insbes. Beanstandungen), Gelita, Iglo, Unilever, Upfield, Verband Aromenindustrie.