Allen & Overy

Stand: 05.09.2022

Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München

Bewertung

Das M&A-Team kommt für komplexe Transaktionen von dt. u. internat. Konzernen zum Einsatz, arbeitet aber auch für internat. Private-Equity-Investoren wie etwa DigitalBridge beim mrd-schweren Ankauf der Funkturmsparte der Dt. Telekom. Letzteres war ein transatlant. Deal. Dass A&O dafür gut aufgestellt ist, bewies sie zwar schon in den verg. Jahren, als sie umgekehrt Expansionsschritte von SAP in die USA begleitete, doch diese Position wird durch die schnell wachsende US-Präsenz ergiebiger. Weitere Highlights waren BMWs Anteilsaufstockung am chin. Gemeinschaftsunternehmen BMW Brilliance Automotive sowie der Spartenverkauf Männergesundheit für den Dax-Konzern Bayer, der bei Carve-out-Deals bislang auf Wettbewerber wie Linklaters, Hengeler oder Sullivan zurückgriff. A&Os zunehmende Fokussierung auf bestimmte Sektoren – wie etwa Gesundheit, Energie, Automotive u. Versicherer – spiegelt sich in ihrer Mandatsarbeit: Nach einem erfolgr. Pitch sah man sie etwa an der Seite von Pharmazell bei einem Zukauf in Frankreich. Für die wachsende Anzahl an Deals greift das Team um Praxisleiter Ascherfeld u.a. auf interdiszipl. Support-Teams u. auf ein Servicecenter in Belfast zurück. Im Frühjahr 2022 ernannte die Praxis gleich 2 Partner, mit dem PE-affinen Dr. Roman Kasten in Ffm. u. Dr. Jonas Wittgens, der zahlr. Mandatsbeziehungen des erfahrenen Partners Schäfer übernimmt, etwa bei Hapag-Lloyd, aber auch neben Diekmann in die Beratung von Alstria Office zum öffentl. Übernahmeangebot eingebunden war.

Stärken

Starke europ. Corporate-Praxis, v.a. in GB u. Benelux. Versiert in öffentl. Übernahmen u. renommiert für Transaktionen im Versicherungssektor.

Oft empfohlen

Dr. Helge Schäfer, Dr. Hartmut Krause, Dr. Hans Schoneweg, Dr. Astrid Krüger (v.a. Private Equity), Dr. Christian Eichner, Dr. Nicolaus Ascherfeld („in jeder Hinsicht höchste Qualität, klarer Blick für alle rechtl. u. kommerziellen Belange“, Mandant), Dr. Jan Schröder („sehr zufrieden“, Mandant), Dr. Matthias Horn („besonnen u. sehr genau, dabei sehr pragmat.“, Wettbewerber), Dr. Alexander Veith („sehr gut, kollegial u. engagiert“, Wettbewerber)

Team

17 Partner, 13 Counsel, 36 Associates

Schwerpunkte

Internat. Transaktionen, auch große dt. Deals. Regelm. tätig im Banken-, Energie-, Immobilien-, Telekom- u. Gesundheitssektor. Enge Verzahnung mit Private Equ. u. Vent. Capital u. Gesellsch.recht.

Mandate

Alstria Office REIT zu öffentl. Übernahmeangebot von Brookfield; BMW Group zu Anteilsaufstockung an BMW Brilliance Automotive (China); Knorr-Bremse als Bieter für Hella; DWS Group zu Verkauf von digital. Investmentplattform; Zurich zu Verkauf u. Athora zu Kauf von Policenportfolios; Franz Haniel & Cie. zu Verkauf von ELG Eisenlegierungen; Iqvia zu Kauf von Davaso; Tui bei Verkauf der Minderheitsbeteiligung an Riu Hotels; House of HR bei Kauf von Solcom; Vision Healthcare zu Kauf von Vitamaze; Hapag-Lloyd bei div. Deals u.a. zu Beteiligung an JadeWeserPost u. neuem, ägypt. Containerterminal; Halex Holding zu Verkauf der Werkzeugbausparte; Vision Healthcare zu Kauf von Vitamaze; VTG Tanktainer zu Verkauf der Überseeaktivitäten an die Suttons Group; Deutsche Börse als Bieterin für Mutual Fund Exchange; Avenga zu Kauf der ukrain. Perfectial Group; Gründer der L.A.B. Cosmetics zu Unternehmensverkauf.