Hengeler Mueller

Düsseldorf, Frankfurt, München, Berlin

Bewertung

Die renommierte M&A-Praxis von HM bietet für alle Transaktionswege entspr. versierte Partner, die insbes. bei öffentl. Übernahmen sowie komplexen Deals in Regulierten Industrien gefragt sind. Dass sich diese Mannschaft den Markttrends anzupassen weiß, zeigte sich einmal mehr, als sie über alle Standorte hinweg zum Drehkreuz für Inbound-Deals internat. Investoren, v.a. aus Asien u. den USA, wurde. Parallel hat sich das Berliner Team, das traditionell die Schnittstelle zum VC-Geschäft gut besetzt, mit deutl. mehr Associates so aufgestellt, dass es auch einen Großteil der Distressed-M&A-Deals auffangen kann, die die dort verankerte Insolvenz- und Restrukturierungspraxis in der Corona-Krise einspielt. Insgesamt hat HM ihre Nachwuchsriege deutl. breiter aufgestellt, sodass sie Belastungsspitzen gleichmäßiger verteilen kann. Aus ihrer transformatorischen Arbeit generiert HM derzeit einen gleichmäßigen Dealflow, wie man es in den vergangenen Jahren auch bei Linklaters‘ Begleitung von Thyssenkrupp u. an Freshfields‘ Beziehung zu Continental beobachten konnte. Trotzdem sind ihre Wetttbewerberinnen auf der internat. Bühne weiterhin im Vorteil, zuletzt dank ihrer Büroeröffnungen in Dublin bzw. in den USA. Um dort nicht ins Hintertreffen zu geraten, könnte für HM eine Ausweitung des Best-Friends-Netzwerkes sowie eine Verstärkung des Londoner Büros strategisch sinnvoll sein.

Stärken

Hoch renommierte Partner, die eine Vielfalt an Spitzenmandaten, Asset-Klassen u. Transaktionsgrößen betreuen. Hoher Partnereinsatz.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Hans-Jörg Ziegenhain („kommerziell outstanding“, Wettbewerber), Dr. Maximilian Schiessl, Dr. Christof Jäckle, Dr. Matthias Hentzen („angenehme Zusammenarbeit auch in anspruchsvollen Verhandlungssituationen“, Wettbewerber), Dr. Daniela Favoccia, Dr. Emanuel Strehle („hervorragend u. angenehm“, Wettbewerber), Dr. Albrecht Conrad, Dr. Joachim Rosengarten, Thomas Meurer, Dr. Bernd Wirbel („erfrischend, hoch professionelle M&A-Anwälte“, Wettbewerber über beide), Dr. Daniel Wiegand („juristisch hervorragend u. sehr gutes wirtschaftl. Verständnis“; Notar), Prof. Dr. Johannes Adolff, Dr. Georg Frowein, Dr. Nicolas Böhm („Top-Mann!“, Wettbewerber), Dr. Christian Schwandtner, Dr. Alexander Nolte, Dr. Georg Seyfarth („präzise u. lösungsorientiert“, Wettbewerber), Dr. Lucina Berger („extrem intelligent, arbeitet hart“, Wettbewerber), Dr. Martin Ulbrich („extrem effizient, starker Verhandler“, Wettbewerber), Dr. Daniel Möritz, Dr. Annika Clauss, Dr. Jens Wenzel („ausgewiesener Fachmann, verhandlungsstark“, Mandant)

Team

31 Partner, 4 Counsel, 65 Associates

Schwerpunkte

Hochkarätige M&A-Arbeit, Konzentration auf dt. Bluechip-Firmen, aber auch starke internat. Verbindungen, teils über befreundete Kanzleien. Auch führend im Gesellsch.recht. Kernmandanten: Dax- u. MDax-Konzerne, internat. Strategen u. Finanzinvestoren sowie Hidden Champions in Familienhand.

Mandate

Siemens bei Verkauf von Flender; Deutsche Börse zur Mehrheitsbeteiligung an ISS; Dr. August Oetker zu Kauf von Flaschenpost; Aareal Bank zu Anteilsverkauf an der IT-Tochter Aareon; KB Holding zu Anteilsverkäufen von Heinz Hermann Thiele; FMS Wertmanagement zu Verkauf der Depfa Bank; E.on zu Verkauf von Innogy-Geschäftsteilen in Tschechien; TPG Pace Beneficial Finance zu Kauf von EVbox (Betreiber v. Elektroladestationen); Tencent zu Zusammenschluss von Qell Acquisition/Lilium; Andros bei Kauf von Spreewaldkonserve; Lohmann & Rauscher zu Kauf von Angiokard Medizintechnik; Magna beim Verkauf von 3 Exteriors-Werken; Valmet Automotive bei Verkauf des Ingenieurdienstleistungsgeschäfts; Sennheiser zu Verkauf des Consumer-Electronics-Geschäfts an Sonova; Glencore zu Kauf des Geschäftsbetriebs der insolventen Weser-Metall; Hapag Lloyd zu Kauf von Nil Dutch; Hansefit zu Kauf von fitbase.