KPMG Law

Stand: 05.09.2022

Nürnberg, Düsseldorf, Stuttgart, Dresden, Hannover, Hamburg, Frankfurt

Bewertung

Die M&A-Praxis der Big-Four-Kanzlei ist regelm. bei Mid-Cap-Transaktionen gefragt. Dass sie inzw. im M&A-Markt Fuß gefasst hat, belegen Mandatierungen durch Unternehmen wie RHI Magnesita oder RWE. Ein Highlight war die Beratung eines namh. Logistikunternehmens bei einem Zukauf. Hier kam auch das internat. Netzwerk der Kanzlei ins Spiel. Regelm. arbeitet das dt. Team mit KPMG-Anwälten aus anderen Ländern zusammen, beispielhaft sind hier mehrere Transaktionen in Österreich. Über die Wirtschaftsprüfer ist es zudem gelungen, einen Kontakt zu Continental herzustellen. Es zeigt, dass es KPMG durchaus gelingt, über die Wirtschaftsprüfer Kontakte zu namh. Unternehmen zu knüpfen u. diesen Beratung aus einer Hand zu bieten.

Oft empfohlen

Dr. Dr. Boris Schilmar, Lars-Alexander Meixner, Dr. Daniel Kaut, Dr. Christian Nordholtz („verfügt über großes Fachwissen“, Wettbewerber)

Team

12 Eq.-Partner, 13 Sal.-Partner, 32 Associates

Schwerpunkte

V.a. mittelgr. M&A-Deals, auch mit internat. Bezug. Anwälte sind auf mehr als ein Dutzend Büros verteilt, mit M&A-Schwerpunkten in Nürnberg, D’dorf, Stuttgart.

Mandate

Namh. Logistikunternehmen zu Spartenkauf; RWE zu Verkauf von dt. u. israel. Geschäft der Belectric-Gruppe an Elevion Group; RHI Magnesita zu Liquidation u. Fusion von Konzerngesellschaften; Montagetechnikunternehmen bei Zukauf; Automobil-Logistik-Mosolf zu Verkauf von Geschäftsbetrieb; Olympia-Verlag zu Kauf von Quarter Media; Rohde & Schwarz zu Kauf von Zurich Instruments.