Shearman & Sterling

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die M&A-Praxis der US-Kanzlei ist ausgehend vom Münchner Büro um Harder wieder im Aufbau. Teil dieser Strategie ist der Wechsel von Dr. Patrick Wolff (Uniper) als of Counsel, der über entspr. umfangr. Erfahrungen im Energiesektor verfügt. Mit der Neuaufstellung bietet sich die Chance, das Team wieder stärker in das internat. Netzwerk zu integrieren u. die New Yorker Kontakte zu nutzen. Kurz- bis mittelfristig ist deshalb mit weiteren Quereinsteigern zu rechnen, zumal die außerordentl. erfahrene Of-Counsel-Riege erstklassige Kontakte zu mehreren dt. Industriemandanten pflegt. Dass sich das Team zuletzt auf der Beraterliste eines Dax-Konzerns platzieren konnte, ist ein vielversprechendes Zeichen.

Stärken

Grenzüberschr. M&A.

Oft empfohlen

Dr. Thomas König, Dr. Florian Harder

Team

2 Eq.-Partner, 5 Counsel, 6 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Hochkarät. Transaktionsarbeit mit stark industriellem Fokus, inzw. v.a. international. Auch Private-Equity-Häuser.

Mandate

Intek/KME bei Beteiligung von Paragon an KME Specials, bei Verkauf des Drahtgeschäfts u. Kauf von Teilen der Aurubis-Flachwalzsparte; Cookiebot bei Fusion mit Usercentrics.