Noerr

Stand: 05.09.2022

München, Berlin

Bewertung

Die Kanzlei verfolgt im Marken- u. Wettbewerbsrecht einen beeindruckend umf. Beratungsansatz. Im klass. Markenrecht greifen ihre Mandanten zunehmend auf das breite Angebot aus strateg. Beratung, Portfoliomanagement u. Verfahren vor Ämtern sowie Zivilgerichten zurück. Unter Wettbewerbern macht sie dabei insbes. als Vertreterin von Lidl (öffentl. bekannt) auf sich aufmerksam. Durch seine Arbeit für Abitron u. Barry‘s Bootcamp zeigt das Soft-IP-Team seine Sattelfestigkeit in grenzüberschr. markenrechtl. Streitigkeiten u. übernimmt oft auch eine koordinierende Funktion. Viel Know-how hat v.a. Rieken in der IP-rechtl. Transaktionsbegleitung aufgebaut, worauf die eig. Transaktionsspezialisten ebenso zurückgreifen wie auch externe Kanzleien sowie Mandanten wie Schaeffler bei einem Portfolioverkauf. Nicht nur dabei wird deutlich, wie eingespielt die Zusammenarbeit mit anderen Spezialgebieten der Kanzlei ist: In UWG-Verfahren kommt zunehmend das regulator. Know-how zum Einsatz. Gefragt war zuletzt auch die urheberrechtl. Kompetenz des Teams: V.a. Loew beriet in gleich mehreren Fällen zum Schutz von Schuhen, Spielzeug u. Mode bzgl. des Werks der angewandten Kunst.

Stärken

Betreuung von Handelsunternehmen. Aktives Büro in Alicante.

Oft empfohlen

Dr. Christoph Rieken („flexible Denkweise, guter Stratege, lösungsorientiert“, „sehr umsichtige Betreuung“, Mandanten), Jessica Loew

Team

2 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 1 Counsel, 12 Associates (inkl. Alicante)

Schwerpunkte

Umf. Beratung im Marken- u. Designrecht, neben Portfoliomanagement sowie strateg. Beratung v.a. zu Produktpiraterie u. Markenentwicklung auch prozessual tätig. Berührungspunkte zur vertriebsrechtl. Praxis. Betreuung von IT- u. TK-Unternehmen, auch im Urheberrecht. Im Wettbewerbsrecht häufig an der Schnittstelle zu Produkthaftung ( Konfliktlösung, Lebensmittelrecht).

Mandate

C&A in Design- u. UWG-EV-Verf. gg. Birkenstock; Barry’s Bootcamp in div. Prozessen gg. Sportartikelhersteller; Crocs umf. im IP Abitron umf. beratend u. bei Markenstreitigkeiten; HeyCar in UWG-Prozessen u. zu Werberecht; Regeneron in markenrechtl. Prozessen; Schaeffler Automotive Aftermarket bei Verkauf des internat. Markenportfolios; Kanebo in div. Verfahren um Vertriebsverbote von Graumarktware; Lidl lfd. im IP (öffentl. bekannt); lfd. Markenverwaltung für: Abercrombie & Fitch, BMG Rights Management, Condor, Volvo.