Graef

Stand: 05.09.2022

Hamburg

Bewertung

Die HHer Medienkanzlei ist in der Filmproduktions- u. der Verlagsbranche fest verankert. Für zahlr. dt. u. ausl. Produktionsfirmen deckt sie die filmrechtl. Beratungskette ab, neben finanzierungs- u. förderrechtl. Themen v.a. auch Drehbuchprüfungen. Insbes. bei Letzterem ist die enge Anbindung zum Presserecht sinnvoll, etwa wenn Persönlichkeitsrechte geprüft werden müssen. Neben wenigen Wettbewerbern im Markt ist Rauda als Games-Experte etabliert u. berät v.a. dt. Marktplayer wie Inno-Games umf., auch zum IT- u. Datenschutzrecht. Regelm. wird das Wissen auch im Transaktionsgeschäft gefragt, ein gutes Bsp. ist die langj. Mandantain Daedalic Entertainment, die Graef nun bei einem Anteilsverkauf beriet.

Stärken

Viel Erfahrung mit TV- u. Filmproduktionen, Drehbuchprüfungen.

Oft empfohlen

Dr. Christian Rauda („er schafft es, die komplexesten Fragen immer verständl. zu erklären u. eine praktikable Lösung anzubieten“, Mandant), Dr. Ralph Graef

Team

2 Partner, 6 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Beratung von Film- u. TV-Unternehmen, Verlagen u. der Games-Branche. Urheberrecht, Lizenzen. Künstler u. Rechteinhaber im Urheberrecht, auch in Prozessen. Auch Presserecht.

Mandate

InnoGames umf. im Games-Recht; a&o Buero Filmproduktion filmrechtl. bei div. Projekten; Nachlass Michael Ende zu Neuverfilmungsrechten; Daedalic Entertainment lfd., u.a. umf. im Games-Recht u. bei Anteilsverkauf an Nacon; The Astrid Lindgren Company umf. zu internat. urheberrechtl. Musterverfahren wg. div. Verfilmungsverträge u. Filmmusik; lfd.: BeamNG, brave new work filmproductions, BytroLabs, East Side Games, Docdays Productions, Filmförderung HH Schleswig-Holstein, Giants Software, MindPeak, Network Movie, Nordmedia, Quantumfrog, Sviper, Verlagsgruppe Oetinger; britische Filmproduktion u. -vermarktung bei Filmprojekten; US-Filmstudio bei Kinoproduktion.