PricewaterhouseCoopers Legal

Düsseldorf, München

Bewertung

Unter den Big-Four-Gesellschaftern hat die Nachfolgepraxis von PwC die Nase vorn, sowohl was fachl. Renommee als auch Marktpräsenz angeht. Die Beratung umfasst das Steuer- u. Erb- ebenso wie das Zivilrecht. Herausragend war zuletzt die v.a. steuerl. Begleitung der Erben von Karl-Erivan Haub, als diese ihre Tengelmann-Anteile verkauften. Bei der Analyse zur Vermögensverbundaufstellung u. Vermögensbewertung für weitläufig verästelte Familienunternehmen setzt die Einheit ein digitales Tool ein, das im Markt wohl seinesgleichen sucht. Eine Großbaustelle bleibt indes die personelle Aufstellung. Die Standorte abseits der nordrhein-westfäl. Landeshauptstadt wachsen insgesamt nur langsam. Ein Stuttgarter Partner, der erst Anfang 2019 von Ernst & Young gekommen war, ist wieder dorthin zurückgekehrt. Die Herausforderung für PwC wird darin liegen, neue, prägende Köpfe zu entwickeln, die das hohe Niveau der Nachfolgeberatung langfristig halten können.

Stärken

Internat. Netzwerk, insbes. für Steuergestaltung.

Oft empfohlen

Lothar Siemers, Susanne Thonemann-Micker

Team

7 Eq.-Partner, 9 Sal.-Partner, 7 Associates

Partnerwechsel

Dr. Patriz Ergenzinger (zu Ernst & Young)

Schwerpunkte

Nachfolgegestaltungen für mittlere u. große Familienunternehmen (inkl. Umstrukturierungen, Erbrecht), Vermögensstrukturierung (inkl. Testamente, Eheverträge), häufig mit steuerl. Fokus. Testamentsvollstreckung, Stiftungsrecht.

Mandate

Erben von Karl-Erivan Haub bei Verkauf ihrer Tengelmann-Anteile an Christian Haub; 2 Stämme einer Unternehmerfamilie bei Nachfolgeplanung mit vorheriger Umstrukturierung; Unternehmerehepaar bei Nachfolgegestaltung mit vorweggenommener Erbfolge; Single Family Office umf. rechtl. u. steuerl.; Lottogewinner zu div. Schenkungen an Familienmitglieder; Testamentsvollstreckung auf Nachlass mit in- u. ausl. Beteiligungen u. Immobilienvermögen; gr. Unternehmensgruppe zu umf. Unternehmensnachfolge.