Gleiss Lutz

Auf den Punkt

Die Kanzlei gehört in zahlreichen Rechtsgebieten zu den Marktführern. Ihre Position als Beraterin in Großmandaten festigt sie vor allem durch vernetzte Arbeit.

Analyse

Fünf-Sterne-Praxis für

Empfohlen für

Mandantenstimmen

Die Beratungsqualität loben viele Mandanten als „wirklich exzellent“ und „außergewöhnlich“. Zudem schätzen sie die „praxisnahe und pragmatische“ Art der Anwälte und den „menschlich angenehmen Umgang, auch gegenüber der Gegenseite“.

Perspektive

Service

Stärker als bisher integriert GL ihr betriebswirtschaftliches Know-how in die Mandatsarbeit und bindet etwa Pricing- und Projektmanagement-Know-how in Ausschreibungen ein. Zudem setzte die Kanzlei eine große Palette von Legal-Tech- und Legal-Operations-Tools in Mandaten ein, die zum Teil eingekauft, zum Teil selbst entwickelt wurden. Diese kommen inzwischen in nahezu allen Fachbereichen zum Einsatz. In Eigenregie ist u.a. das Tool FactTracker entstanden, das zum Erfassen komplexer Sachverhalte in Compliance, Kartellrecht, Litigation genutzt wird. Beim Wirecard-Mandat kann GL nach VW ihr gutes Backoffice und ihre technische Erfahrung nun erneut einbringen.

Internationale Einbindung

Unabhängige Kanzlei mit engen Kooperationsbeziehungen zu Gide Loyrette Nouel (Frankreich), Chiomenti (Italien) u. Cuatrecasas (Spanien/Portugal). Außerdem Zusammenarbeit in GB, u.a. mit Macfarlanes, u. in den NL mit Stibbe. In den USA breites Netzwerk, u.a. mit Paul Weiss, Cravath Swaine & Moore, Simpson Thacher & Bartlett u. Fenwick & West. Zudem gute Beziehungen zu asiat., insbes. chinesischen Kanzleien.