Spieker & Jaeger

Stand: 05.09.2022

Dortmund

Bewertung

Ein langj. u. treuer Mandantenstamm bildet das Fundament der Dortmunder Traditionskanzlei. V.a. in ihrer Kerndisziplin, dem Gesellschaftsrecht inkl. angesehenem Notariat, steht S&J Unternehmen aus der Region Westfalen, dem Sauerland sowie dem Berg. Land seit vielen Jahren zur Seite. Als richtige Strategie hat sich dabei die letztjährige Verstärkung mit einem Steuerrechtler erwiesen, der eng in gesellschaftsrechtl. Mandate einbezogen wird. Zuletzt beriet die Kanzlei, meist im Nachgang von Transaktionen, Unternehmen vermehrt zur Neukonzipierung ihrer Vertriebsstrukturen. Aber auch Bereiche wie Kartell-, Marken- oder Bankrecht entwickelten sich durch den Gewinn neuer u. die Stärkung bestehender Beziehungen.

Stärken

Gesellsch.recht, Notariat, Marken- u. Wettbewerbsrecht.

Oft empfohlen

Dr. Carsten Jaeger, Dr. Thorsten Mätzig, Dr. Steffen Lorscheider, zunehmend: Dr. Timo Floren (alle Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Achim Herbertz, Dr. Robert Jung (beide Marken- u. Wettbewerbsrecht)

Team

18 Eq.-Partner, 7 Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Steuer- u. Arbeitsrecht, häufig zu Umstrukturierungen, Akquisitionen u. Nachfolgefragen. Urheber- u. Markenrecht. Bau- u. Immobilienrecht. Kartellrecht (insbes. Kartellschadensersatz).

Mandate

Sparkasse Dortmund bei Fusion mit Sparkasse Schwerte; Wirtschafts- u. Unternehmergemeinschaft freier Familienbrauereien vor BKartellamt im Zshg. mit dem gemeins. Aushandeln von Einkaufsbedingungen; Dt. Mineralbrunnen Staatlich Bad Meinberger zu Beteiligungsstrukturen; Materna Information & Communication bei Kauf Traffgo Road; Atlas Schuhfabrik, Signal Iduna zu Markenportfolio; GE Power Systems in Schadensersatzklage wg. Bauzeitverlängerung bei Kraftwerk; lfd. notariell: Materna Information & Communication, Dortmunder Stadtwerke, Automobilzulieferer; Verkauf der Elmos-Waferfertigung an MEMS-Foundry Silex (Beurkundung).