Aulinger

Stand: 05.09.2022

Bochum, Essen

Bewertung

Die Ruhrgebietskanzlei ist v.a. für die Beratung von Netzbetreibern bei großvol. Infrastrukturprojekten wie SuedLink u. Zeelink bekannt. Auf ihre langj. Erfahrung bei Enteignungen, für die v.a. de Bruyn-Ouboter steht, setzt neuerdings auch TransnetBW im Zshg. mit ihren Hochspannungstrassen. Eine Sal.-Partnerin deckt die klass. planungsrechtl. Themen ab. Sie berät bspw. VW zur Standortsuche für das neue E-Trinity-Werk in Wolfsburg.

Oft empfohlen

Dr. Christian Stenneken („angenehm in der Zusammenarbeit, sehr direkt u. effektiv auch im Behördenkontakt“, Mandant), Stephanie de Bruyn-Ouboter, Claudia Schoppen

Team

1 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 2 Associates

Schwerpunkte

Umwelt- u. Planungsrecht im Energiesektor inkl. Emissionshandel, zunehmend Beratung energieintensiver Industrien. Leitungsrealisierung Strom u. Gas (Planung, Enteignung, Folgekosten, Wegerechte, Bewertung).

Mandate

VW planungsrechtl. u. im öffentl. Baurecht zu E-Trinity-Werk; TransnetBW zu Hochspannungstrassen; Trinkwasserproduzent planungsrechtl. bei Trassenfindung für Wasserprojekt; Nowega bei Wasserstoffkooperation; Steag lfd. im Umwelt- u. Planungsrecht, u.a. zu Kraftwerksstandorten; Westnetz in div. Verfahren zum Verteilnetzausbau; TE Connectivity Germany im Bodenschutzrecht.