CMS Hasche Sigle

Stand: 05.09.2022

Hamburg, Stuttgart, Köln u.a.

Bewertung

Die Kanzlei gehört insbes. im Planungsrecht v.a. an der Schnittstelle zum Berg- u. Wasserrecht mit zahlr. aus der Praxis heraus akquirierten u. bearbeiteten Top-Mandaten weiterhin zu den Spitzeneinheiten. Exemplar insbes. für die Reputation der Praxis im Bergrecht stehen Mandate von One-Dyas zur Förderung von Erdgas in der Nordsee u. einiger Trinkwasserversorger u. Wassernutzer wie K+S Minerals. Die Position der Gruppe belegt auch die erneute Ernennung einer Partnerin, die auf komplexe Planfeststellungsmandate spezialisiert ist. Der Schritt stärkt die Fähigkeit der Kanzlei, mehrere dieser Verf. parallel zu bearbeiten, wozu sonst personell v.a. noch Redeker u. ggf. Posser Spieth Wolfers in der Lage sind. Die personelle Ergänzung ist nicht zuletzt für das Mandat der Autobahn GmbH des Bundes relevant, das CMS gewinnen konnte. Neben den planungs- u. umweltrechtl. Kernthemen, die auch an der Schnittstelle zum Anlagenbau zur Geltung kommen, verfügt die Praxis über Erfahrung im klass. Verwaltungs- u. Verfassungsrecht. Wie in allen breit aufgestellten Kanzleien ist das Team hier regelm. gefragt, u.a. in regulierten Branchen zum Gelingen vernetzter M&A-, Compliance- oder Litigation-Projekte beizutragen, was insbes. im Energie- u. Verkehrssektor auf hohem Niveau funktioniert.

Stärken

Infrastrukturvorhaben: v.a. Planfeststellungs- u. Genehmigungsverf., v.a. mit wasserrechtl. Bezügen; an der Schnittstelle zum Energierecht auch Transaktionsbegleitung.

Oft empfohlen

Dr. Fritz von Hammerstein, Dr. Christian Scherer, Dr. Dirk Rodewoldt, Dr. Christiane Kappes, Dr. Ursula Steinkemper

Team

10 Partner, 20 Associates, tlw. inkl. Vergaberecht

Schwerpunkte

In HH Kompetenz im Umwelt- u. Planungsrecht mit enger Verknüpfung zum Immobilien- u. Baurecht sowie zum Kartell- u. Energierecht; in Stuttgart v.a. Umwelt- sowie Energierecht. Von Berlin aus Beratung im öffentl. Bau- u. Planungsrecht. Kanzleiweite Beratung von Infrastrukturprojekten (insbes. im Energie- u. Verkehrssektor), im Umweltrecht (Altlasten, Produkt- u. Abfallrecht), im Vergabe- u. Beihilferecht. Zudem Transaktionsbegleitung sowie Verfassungs- u. Verwaltungsrecht.

Mandate

Autobahn GmbH in fernstraßenrechtl. Planfeststellungsverf.; One-Dyas bergrechtl. zur Erdgasgewinnung in der dt. u. niederl. Nordsee; Donaukraftwerk Jochenstein zur Planfeststellung eines Pumpspeicherkraftwerks; Drees & Sommer zu Bau eines Elektrolyseurs; Bankenkonsortium zu Auswirkungen des Kohleausstiegs auf ein Kraftwerk; Hansestadt Hamburg als Projektmanager im Planfeststellungsverf. für eine 110-kV-Anbindung; Bayernnets zur Umstellung u. Erweiterung der Gasfernleitungen für den Transport von Wasserstoff; Femern A/S bei div. Klagen (BVerwG); Hamburger Wasserwerke zur Wassergewinnung in der Nordheide; K+S Minerals wasserrechtl. zur Bewirtschaftungsplanung der Kaliwerke Werra.