Hengeler Mueller

Stand: 05.09.2022

Berlin, Düsseldorf

Bewertung

Im Öffentl. Wirtschaftsrecht berät das Team bis tief in die Verästelungen des weit gefächerten Beratungsfelds. Seine gr. Erfahrung im klass. Verwaltungs- u. Verfassungsrecht bestätigt HM einmal mehr durch eine Reihe neuer Mandate wie etwa den Normenkontrollantrag für 3 NRW-Fußballclubs gg. coronabedingte Zuschauerbeschränkungen sowie weitere Verfassungsbeschwerden. In Sektoren wie Gesundheit, Glücksspiel, Medien u. Banken führt die Kanzlei polit. relevante verwaltungs-, verfassungs- u. europarechtl. Verfahren u. berät strateg. zu Gesetzgebungsprozessen u. als Teil fachübergr. Teams zu M&A- u. Compliance-Projekten. Vernetzte Projekte gehören auch im Umwelt- u. Planungsrecht zum Beratungsspektrum. Anders als etwa Clifford, Gleiss u. White & Case ist HM allerdings nicht in gr. Planfeststellungsverf. engagiert. Ihre Erfahrungen in diesem Feld liegen insbes. an der Schnittstelle zu Projektentwicklungen sowie im Bereich komplexer Altlastensanierungen u. Genehmigungslagen auch im Grenzbereich zum Umweltproduktrecht an der Seite von Industrieunternehmen wie Glencore.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Dirk Uwer, Prof. Dr. Wolfgang Spoerr („Koryphäe“, „sehr gute Durchdringung sehr vieler Rechtsgebiete“, Mandanten), Dr. Jan Bonhage („beeindruckend professionell u. erfahren“, Mandant)

Team

5 Eq.-Partner, 5 Counsel, 15 Associates

Schwerpunkte

Verfassungs- u. Wirtschaftsverwaltungsrecht als wichtige Ergänzung zu Spezialisierungen, u.a. in Sektoren wie Glücksspiel, Healthcare, Energie, Banken sowie auch im Öffentl. Sektor inkl. den verkammerten Berufen. Hochschul-, Kommunal-, Haushalts-, Beihilfe-, Völker- u. Beamtenrecht. Umstrukturierungen u. Transaktionen, u.a. im Immobiliensektor; hierbei umwelt- u. planungsrechtl. inkl. berg-, wasser- u. abfallrechtl. sowie produktregulator. Themen (REACH, EC-Kennzeichnungen etc.); sowohl im anlagen- als auch im produktbez. Umweltrecht oft Schnittstelle zu internen Untersuchungen, Compliance u. Strafrecht.

Mandate

1. FC Köln, Borussia Dortmund, DSC Arminia Bielefeld zu Normenkontroll- u. Eilantrag wg. Zuschauerbeschränkung; Achmea gg. EuGH-Entscheidung über Beendung bilateraler Investitionsschutzabkommen; Onlinemarktplatz zu Verfassungsbeschw. gg. BGH-Urteil zur Adword-Werbung u. gg. Anhörungsverweigerung in Zivilverf.; US-Anwaltssozietät berufsrechtl. zu Formwechsel; Fonds zur Finanzierung der kerntechn. Entsorgung verfassungs- u. verwaltungsrechtl.; Tennet in zahlr. IFG-Verfahren gg. BSH u. BNetzA; internat. Textilunternehmen denkmalrechtl. zu Stoffmustersammlung; Gauselmann u.a. in Konkurrentenstreit um Vergabe einer Spielbankkonzession, verwaltungsrechtl. Streit mit anschl. Verfassungsbeschwerde; Landwärme gg. EU-Kommission zur Beihilferegelung für Biomethan; Glencore umweltrechtl., insbes. Bodenschutz-, Abfall- u. Immissionsschutzrecht; EP Power Europe zu öffentl.-rechtl. Vertrag mit Bund wg. Kohleausstieg; Blackstone bau- u. planungsrechtlich.