HFK Heiermann Franke Knipp und Partner

Stand: 05.09.2022

Hamburg, Frankfurt, Berlin

Bewertung

Aushängeschild der öffentl.-rechtl. Praxis von HFK sind große schienen- u. straßengebundene Infrastrukturprojekte, bei denen Vorhabenträger bzw. Behörden auf die erfahrenen Planungsrechtler vertrauen. So zählen 2 Töchter der Dt. Bahn zu den wichtigsten Stammmandanten der Praxis, die etwa zur Fehmarnsundquerung u. zur Gleisanbindung des Fehmarnbelttunnels bei 8 Planfeststellungsverf. auf das Know-how setzen. Weiterentwickeln konnten die Anwälte die Beratung zu nachhaltigen Quartiersentwicklungen an der Seite von Kommunen u. Projektentwicklern sowie Investoren. Insbes. im Zshg. mit neuen Energie- u. Mobilitätskonzepten überzeugte das Team neue Mandanten von einer Zusammenarbeit. Ihre gute Vernetzung in der Immobilien- u. Baubranche kommt auch Mandanten zugute, die bei der Realisierung innovativer Konzepte zur Baulandmobilisierung u. Bevorratung für bezahlbaren Wohnraum auf die Kanzlei setzen. Personell belegt eine weitere Eq.-Partner-Ernennung den Erfolg der Praxis.

Team

3 Eq.-Partner, 6 Sal.-Partner, 1 Counsel, 2 Associates, 2 of Counsel

Schwerpunkte

Infrastrukturprojekte, u.a. Eisenbahn- u. Stromtrassen, aber auch Bahnhofs- u. Quartiersprojekte; Projektberatung praxisgruppenübergreifend, u.a. im Verbund mit Bau- u. Immobilien- sowie Vergaberecht; rege Prozesstätigkeit.

Mandate

DB Netz zu Planfeststellung des ,Knoten Bambergs‘ u. zu 8 Planfeststellungsverf. zur Schienenanbindung Fehmarnbelt- u. zur Fehmarnsundquerung; Flughafen Kassel zu Gewerbegebietsentwicklung; Wohnungsgesellschaft zur Entwicklung ehem. denkmalgeschützten Kasernensiedlungen; lfd. RTW Planungsgesellschaft bei Planfeststellung für Regionaltangente West; kommunales Wohnungsbauunternehmen planungsrechtl. zu Entwicklung eines Wohngebiets bei Berlin.