Posser Spieth Wolfers & Partners

Stand: 05.09.2022

Bewertung

Als öffentl.-rechtl. Boutique bleiben PSWP bei ESG-Themen nur begrenzte Erweiterungsmöglichkeiten. Mandate wie die von VW zu Klimaklagen der Dt. Umwelthilfe u. RWE gg. die Klage eines peruan. Andenbewohners belegen jedoch die Erfahrung, die die Sozietät in diesem wachsenden Bereich aufgebaut hat. Industrie- u. Dienstleistungsmandanten wie ein Kreuzfahrtschiffbetreiber trauen dem Team nicht zuletzt wg. seiner tiefen Kenntnis regulator. Kernthemen insbes. im Umweltrecht, aber auch in völkerrechtl. Fragen zu, ihre Klima-Policies auch rechtl.-strateg. umzusetzen.

Team

6 Eq.-Partner, 1 Counsel, 13 Associates

Schwerpunkte

Gr. Erfahrung mit strateg. Beratung von Transformationsprojekten auf Vorstandsebene; Spezialisierung auf den öffentl.-rechtl. Teil sog. Klimaklagen; hier ausgehend von tiefer Kenntnis des nationalen u. internat. Regulierungsrechts: Umwelt-, Planungs- u. Produktrecht mit allen dazugehörigen Rechtsmaterien (u.a. Bodenschutz-, Wasser-, Naturschutz-, Altlasten-, UVP-Recht, Störfall-, Immissions-, Atomrecht, UN ECE, REACH). Sektorexpertise: Verkehrssektor, Energiewirtschaft u. produzierende Industrie.

Mandate

VW, u.a. zu Klimaklagen in Dtl. gg. Dt. Umwelthilfe sowie zum CO2-Pooling; Kreuzfahrtschiffbetreiber strateg., u.a. zum Klimaschutz; RWE strateg. zu Braunkohleausstieg u. Klage eines peruan. Andenbewohners (mit Freshfields).