CMS Hasche Sigle

Hamburg, Köln, Stuttgart, Berlin

Bewertung

Die Presserechtler agieren erfolgreich als autarke Praxis innerhalb der großen TMT-Gruppe. Das Team um Fricke wird sowohl auf Medien- als auch auf Betroffenenseite mandatiert. Insbes. bei der umfangr. Tätigkeit für die öffentl.-rechtl. Sendeanstalten der ARD tritt es regelm. als Spezialistin für Verdachtsberichterstattung an. Darüber ist CMS nicht selten an der presserechtl. Aufarbeitung der gr. Wirtschaftsskandale der vergangenen Jahre, u.a. Cum-Ex und Wirecard, beteiligt. Dieses Know-how sucht eine wachsende Zahl von Unternehmen, die sich wg. drohender oder bereits erfolgter Berichterstattung an das erfahrene Team wenden, zuletzt u.a. Melitta.

Oft empfohlen

Michael Fricke („sehr geschätzt“, „sehr hohes Niveau“, Wettbewerber)

Team

TMT insges.: 29 Partner, 8 Counsel, 30 Associates

Schwerpunkte

Presserechtl. Vertretung von Verlagen u. Sendeanstalten, äußerungsrechtl. betroffene Unternehmen.

Mandate

The Financial Times gg. Wirecard in Streit wg. Berichterstattung über Accounting-Prozesse; NDR, u.a. zu Verdachtsberichterstattung über Cum-Ex; lfd. presserechtl.: Gruner + Jahr, ARD-Rundfunkanstalten, insbes. NDR, WDR, SWR, auch bundesw. Prozessvertretung; lfd. äußerungsrechtl.: Alles Gute Verlag, Morgenpost Verlag, Melitta Europa, August Storck.