Heuking Kühn Lüer Wojtek

Stand: 05.09.2022

München, Köln, Hamburg, Stuttgart

Bewertung

Die auf 4 Standorte verteilte Praxis legt ihren Fokus auf Small- bis Mid-Cap-Mandate u. zählt PE-Häuser wie Auctus, Odewald, DPE u. Premium Equity zu ihren Mandanten. Über von Rosenberg bestehen zudem Beziehungen zu einigen Large-Cap-Häusern. Daneben ist HKLW auch zunehmend in internat. Kontexten gefragt. So begleitete sie einen skand. Investor bei einer Akquisition, während der in München ansässige French-Desk frz. Mandanten bei einem Bieterwettkampf um ein dt. Target beriet. Lebhaft entwickelt sich die VC-Praxis, die dank der personellen Verstärkung im Vorjahr ihre Fühler im Berliner VC-Kosmos ausstreckt. Dies belegen erste Mandate für Start-ups. Aber auch Köln gewann hinzu. Erstmals wandten sich HTGF u. Digital+ an das dortige Team.

Stärken

Mid-Cap-Praxis. Zunehmende Spezialisierung im VC mit integrierten kapitalmarktrechtl. Kapazitäten. Beratung von Family Offices.

Oft empfohlen

Boris Dürr, Dr. Pär Johansson („konstruktive Zusammenarbeit“, Wettbewerber), Dr. Jörg aus der Fünten (VC), Dr. Peter-Christian Schmidt, Dr. Oliver von Rosenberg

Team

15 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 15 Associates

Schwerpunkte

Breite Praxis, mit Fokussierung auf Mid-Cap-Arbeit. V.a. in Köln auch VC. Akqu.-Fin. in Frankfurt. Internat. Kanzleinetzwerk World Services Group.

Mandate

PE: Armira bei Kauf von Pflegebutler u. Onesta; Auctus Capital bei Mehrheitsbeteiligung an Horst-Pöppel-Gruppe; DPE bei Beteiligung an Dare; Faircap bei Kauf von Bartec; Odewald bei Kauf von ctrl QS; Premium Equity bei Kauf der Heineking Media; Skorsgogen bei Kauf von SF Tooling u. A&K Die frische Küche; VC: Comtravo bei Verkauf an TripActions; Digital+ Partners bei Investment in FTAPI Software; Döhler Ventures bei Anteilsverkauf von Just Spices an Kraft Heinz; HTGF bei div. Seed-Investments.