Mayer Brown

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Praxisgruppe der US-Kanzlei berät vornehmlich zu Mid-Cap-PE-Transaktionen. Hier kommt MB, im Vgl. zu anderen US-Einheiten, besonders häufig bei dt. Investoren zum Zuge, was nicht zuletzt auf das starke Netzwerk der einzelnen Partner zurückzuführen ist. Darüber hinaus ist die dt. PE-Praxis bei grenzüberschr. Transaktionen häufiger gefragt, in denen sie im Schulterschluss mit den ausl. Büros arbeitet. Hier ist eine Add-on-Transaktion für ein Qualium-Investissement-Portfoliounternehmen nur ein Beispiel. Aktiver wird die Kanzlei im VC-Sektor, wo sie zuletzt sowohl Gründer als auch Investoren beriet. Besonders engagiert ist hier Dr. Jan Streer, der zu Beginn des Jahres Partner wurde.

Oft empfohlen

Dr. Julian Lemor

Team

5 Partner, 2 Counsel, 8 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Mid-Cap-Transaktionen in Dtl., zunehmende Volumina.

Mandate

PE: AviGen im Zshg. mit Investment durch DH-LT Investments; Acolad Group/Qualium Investissement/UI Gestion zu Kauf von Amplexor Sparte; Coparion zu Verkauf von Twenty Billion Neurons; DBAG zu Kauf von Akquinet. VC: LG Displays zu Finanz.-Runde bei Cynora; Volpi/Moving Intelligenz zu Kauf von PLT Software; Volpi/Asolvi zu Kauf von Perform IT.