Oppenhoff & Partner

Stand: 05.09.2022

Köln, Frankfurt

Bewertung

Das Team zählt 3 erfahrene Partner in Ffm. sowie eine VC-Praxis in Köln. Ersteres hat mit dem Aufbau von Beziehungen zu Advent u. neuen ausl. Fonds wie Storskogen sogar einen Gang höher geschaltet. Auch im Gesundheitssektor ist O&P inzw. stark gefragt. Die Arbeit für Finatem bei einem IPO hat zudem gezeigt, dass die Kanzlei div. Exit-Szenarien bearbeiten kann. Die VC-Praxis verfügt über einen relativ heterogenen Mandantenstamm, u.a. Gründer, Start-ups, Fonds (inkl. Corporate-VC) u. Beziehungen zu Instituten wie Fraunhofer (marktbekannt). Mit dem EU-geförderten EIC gewann die Praxis zwar einen attraktiven neuen Mandanten, doch insges. ist sie am VC-Boom nicht so stark beteiligt wie viele Wettbewerber.

Oft empfohlen

Dr. Markus Rasner („sehr effizient u. transaktionserfahren“, Wettbewerber), Till Liebau („sympath. u. erfahren“, Wettbewerber), Dr. Gabriele Fontane („seit Jahren unsere vertraute Beraterin; ausgezeichnete Verhandlerin u. sehr zielstrebig“, Mandant; alle PE), Alf Baars („fachl. versiert“, Wettbewerber; VC)

Team

6 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 8 Associates

Schwerpunkte

Mid-Cap-Arbeit (inkl. Finanzierung) v.a. in Frankfurt. VC in Köln, inkl. Fondsstrukturierung.

Mandate

PE: Storskogen-Gruppe bei Kauf von Hans Kämmerer; Auctus bei Investment in Stranet u. Smaser; Audax Private Equity zu dt.-rechtl. Aspekten des Verkaufs einer Beteiligung an Mobileum; Transition Evergreen bei Kauf von C4 Energie; Family Trust bei Kauf von Novia Handel. VC: Babybe bei Exit; div. VC-Gründer bei Gründungen von Rocket Internet; EIC Fund bei 8 Investments; nd industrial investments bei Serie-C-Finanz.-Runde für Next.e.Go Mobile. Finatem bei IPO von hGears.