Shearman & Sterling

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die US-Kanzlei hat den Schwerpunkt der PE- und M&A-Beratung klar nach München verlagert. Nach dem Zugang von Harder u. Jetter, die im vergangenen Jahr von Linklaters kamen, wechselten auch einige erfahrene Associates aus dem Frankfurter Büro dorthin. König ist dennoch weiterhin von Frankfurt aus in PE aktiv, v.a. für DBAG. Obwohl es von München aus noch keine gr. Abschlüsse gab, folgten Harder einige Mandanten, v.a. ein gr. Infrastrukturinvestor. Die neu aufgestellte Praxis bietet zudem die Chance, sich viel stärker in die ww. Praxis der Kanzlei zu integrieren. Dabei helfen das schnelle Wachstum des Steuerrechtsteams, u. die Ankunft eines Finanzrechtlers, dessen Praxis mit dem starken Londoner Büro kompatibel ist.

Oft empfohlen

Dr. Thomas König, Dr. Florian Harder

Team

2 Partner, 3 Counsel, 7 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Traditionell Mid-Cap-PE-Transaktionen. Starke unabh. Finanzierungspraxis in Dtl. Jetzt bes. aktiv im Infrastrukturbereich.

Mandate PE

DBAG bei Kauf einer Mehrheit an in-tech; Andlinger bei Kauf von Mesa Parts von Gründerfamilie; JFLCO bei dt.-rechtl. Aspekten des Kaufs der Narda-Miteq-Sparte von L3Harris Technologies.