Weitnauer

Stand: 05.09.2022

München

Bewertung

Die Kanzlei steht für die Frühphasen-VC-Beratung. Dabei kommt das Team auch bei komplexen Themen wie der Ausgründung von Unternehmen aus dem akadem. Umfeld zum Zuge. Beispielhaft ist hier die Ausgründung von Speransa Therapeutics aus Prime Vector Technologies, das selbst eine Ausgründung aus dem Universitätsklinikum Tübingen ist. Personell rüttelte jedoch die Abspaltung einiger Anwälte, darunter 2 Equity- u. ein Salary-Partner aus der VC-Praxis, die Praxisgruppe durch. Zwar entstanden dadurch keine Know-how-Lücken, doch büßte die Kanzlei einiges an Schlagkraft u. Kapazitäten ein.

Stärken

Technologiebezogenes VC.

Oft empfohlen

Dr. Wolfgang Weitnauer, Prof. Dr. Hans-Eric Rasmussen-Bonne

Team

2 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 2 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Dr. Nikolaus Uhl, Dr. Tobias Schönhaar, René Spitz (alle zu Greengate)

Schwerpunkte

VC-Praxen in München, Berlin u. Mannheim. Gestaltung von Seed-Fonds, Betreuung von Beteiligungen u. Portfoliounternehmen mit Schwerpunkt auf Technologie- u. Biotechbranche.

Mandate

VC: Wachstumsfonds Bayern in Serie-C-Finanz.-Runde bei Banovo; Abalos Therapeutics bei Serie-A-Finanz.-Runde; BayernFonds im Zshg. mit Stabilisierungsmaßnahmen; BBPM bei Serie-B-Finanzierung für Ada Health; Johnson & Johnson Development Corporation zu VC-Beteiligungen; Prime Vector Technologies zu Ausgründung von Speransa Therapeutics einschl. Lizenzverträge.