Wendelstein

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Die Frankfurter Kanzlei hat sich einen guten Ruf für Infrastruktur-PE-Deals erworben, insbes. für die digitale Wirtschaft. Die enge Beziehung zur DTCP hat es der Kanzlei ermöglicht, ihre Tätigkeit zunehmend zu internationalisieren z.B. in den Niederlanden. Angesichts der Marktstellung in Frankfurt bleiben die Beziehungen zu ausl. PE-Praxen, insbes. zu den USA, unterentwickelt. Es bestehen jedoch gute Beziehung zu Londoner Kanzleien wie Macfarlanes.

Stärken

Infrastrukturtransaktionen.

Oft empfohlen

Nikolaus Hofstetter („extrem geschickter Verhandler mit einem hohen Maß an Kompetenz u. Erfahrung“, Wettbewerber), Philipp von Bismarck, Dr. Daniel Müller-Etienne („hochkarätige Beratung“, Wettbewerber)

Team

4 Partner, 8 Associates

Schwerpunkte

Mid-Cap-Transaktionen mit Schwerpunkt im Bereich Infrastruktur insbes. für digitale Wirtschaft.

Mandate

PE: Dt. Telekom Capital Partners bei Kauf einer Mehrheit an Community Fiber mit Warburg Pincus u. bei Zusammenarbeit mit KKR u. T-Mobile NL für Glasfaserbreitbandanschlüsse in Niederlanden. VC: Lonza Management bei Beteiligungsprogramm.