Quinn Emanuel Urquhart & Sullivan

Bewertung

In den extrem erfolgreichen Jahren 2018 u. 2019 katapultierte sich das dt. Prozessteam der US-Kanzlei in die erste Liga um die bis dahin 3 Marktführer Bird & Bird, Hogan Lovells u. Hoyng ROKH Monegier. Diese Position festigte QE in einem nicht minder beeindruckenden Jahr 2020/21, in dem aber die ganz große neue Prozessserie ausblieb. Dennoch bestätigten die jüngeren Partner Kommer u. Preuß ihre starke Präsenz im Markt durch die Begleitung eigener Mandate wie Voxer bzw. durch ihre oft von Wettbewerbern gelobte Rolle bei der Koordination großer Fälle wie für Daimler um Connected-Cars-Patente. QE ist inzw. mit mehreren im Markt bekannten Litigatoren breit aufgestellt. Ihr Staranwalt Grosch demonstriert dennoch seine große Präsenz in den Leitverfahren an der Seite von Daimler gg. Nokia, Sharp u. Conversant um Connected-Cars-Patente. Gleichzeitig war das Team auch in anderen zentralen Schlachten im Mobilfunksektor etwa für Netflix, Blackberry, IP Bridge u. Google zugegen. Solche Mandate stemmt das dt. Team nicht selten global mit der US-Praxis. Darüber hinaus gelingt es dem Team um Grosch, ein veritables Eigengeschäft bei dt. Wirtschaftsgrößen aufzubauen. Inzw. zählen neben Daimler auch Merck u. BASF zu den Stammmandanten. Ein weiterer dt. Autokonzern beauftragte das Team mit einer Klage um trad. Autotechnik. In der Lifescience-Branche, wo die Kanzlei noch weniger Stammmandanten hat als Wettbewerber Hogan Lovells u. Bird & Bird, holt QE unterdessen etwas auf. So kamen zuletzt kleinere Serien um Biotechpatente hinzu. Die großen, grenzüberschr. Kampagnen vergeben Hersteller von Arzneien u. Biologika allerdings noch immer eher an Teams mit starker europ. Präsenz wie Allen & Overy oder Hogan Lovells.

Stärken

Verletzungsprozesse um Mobilfunk. Einsprüche u. Nichtigkeitsklagen durch Rechtsanwälte ohne Patentanwälte. Starke US-Praxis.

Oft empfohlen

Dr. Johannes Bukow („überragend in der mündl. Verhandlung“, Wettbewerber), Dr. Marcus Grosch („er kontrolliert sicher komplexe Sachverhalte u. schwergewichtige Gegner ”, Mandant), Jérôme Kommer („super SEP-Litigator“, Mandant), Jesko Preuß („hands on, kennt sich super aus“, Wettbewerber)

Team

2 Eq-Partner, 2 Sal.-Partner, 3 Counsel, 29 Associates

Schwerpunkte

V.a. bei Löschungs-, Einspruchs-, Nichtigkeits- u. Verletzungsverfahren um Prozesse. Starke Schnittstelle zu Kartellrecht u. Soft-IP.

Mandate

Prozesse: Daimler gg. Nokia, u.a. um Connected-Cars-Patente; Google gg. Sonos um Audiotechnik; Blackberry gg. Facebook, WhatsApp u. Instagram; IP Bridge gg. HTC (alle um Mobilfunk); Netflix um Videostreaming; BASF um Schuhsohlen; Bio-Rad um Gensequenzanalyse.