Bette Westenberger Brink

Mainz

Bewertung

Die Handschrift des verjüngten Kanzleimanagements wird sichtbar: Konsequenter als früher setzt BWB auf die Kernbereiche Gesellschaftsrecht/M&A, Finanzrecht u. Arbeitsrecht. Die Kanzlei wächst in diesen Rechtsgebieten personell u. mit höherwertigen Mandaten. Im Arbeitsrecht ist seit der im Vorjahr abgeschlossenen Fusion nicht nur ein schlagkräftiges Mainzer Team entstanden, das die hier spezialisierte Mannschaft aus dem Thüringer Büro entlastet u. auch die Corporate-Mandate unterstützt. Es ist zudem gelungen, die im Kern mittelständ. Mandantschaft der Arbeitsrechtler in weiteren Beratungsgebieten zu betreuen. Allerdings ist besonders im Bank- u. Finanzrecht der Mandatsradius größer u. der Beratungsansatz noch spezialisierter. Zu all dem kommen eine vorsichtige Schwerpunktbildung im Prozessrecht u. als weiterer Modernisierungsschritt die Einrichtung einer Servicegesellschaft, die Mandanten für standardisierte Anfragen etwa zu Datenschutz oder formaler Vertragsprüfung zur Verfügung steht.

Stärken

Beratung von Factoring-Instituten, Bank- u. Finanzrecht, Gesellschaftsrecht, M&A.

Oft empfohlen

Christian von der Lühe (Gesellschaftsrecht), Christian Faber (Compliance/Bankrecht), Almut Diederichsen („zuverlässig u. schnell“, Wettbewerber; Gewerbl. Rechtsschutz)

Team

6 Eq.-Partner, 2 Counsel, 8 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Bankrecht, insbes. Factoring, Corporate Finance, Compliance u. Fintechgründungen; Gesellschaftsrecht/M&A u. Arbeitsrecht. Daneben Wirtschaftsverwaltungs- u. Immobilienrecht, IP sowie aktiver Frankreich-Desk. Mandantschaft: Mittelstand sowie überreg. u. internat. Unternehmen, auch aus dem Non-Profit-Sektor. Weitere Büros in Erfurt u. Berlin.

Mandate

B&B Motels arbeitsrechtl. bei Kauf von Leto Motels; Stellantis-Tochter Free2Move umf. zu Markteintritt; Fasanara Capital zu Strukturierung u. Verbriefung von neuen Darlehensportfolios; Dt. Unternehmensnachfolge zu Unternehmenskäufen; Xlife Sciences zu Beteiligung an Palleos Healthcare.