Dolde Mayen & Partner

Bonn

Bewertung

In der TK-Branche gehört die Boutique, die seit vielen Jahren die Dt. Telekom berät, unbestritten zu den Verfolgern der Marktspitze. Wettbewerber loben die Fähigkeit der Partnerriege, „komplexe Regulierungsverf. strateg. zu begleiten u. zum Ziel zu führen“. Der Weggang von Hölscher, den Mandanten für seinen großen Marktüberblick loben, trifft die Gruppe allerdings hart. Nicht nur, weil der Regulierungsstratege den Bonner Marktführer zu großen Festnetzprodukten berät u. vertritt. Sondern auch, weil er mit Noerr zu dem Wettbewerber wechselt, der seit einiger Zeit mit Dolde Mayen um Mandate des Bonner Marktführers konkurriert. In der Kanzlei verbleiben noch 3 Partner, die die Dt. Telekom neben der 5G-Frequenzversteigerung im Mobilfunk u.a. auch zu Entgeltgenehmigungen u. im Bereich Mietleitungen u. DigiNetz beraten u. vertreten. Erfolgreich war nicht zuletzt ihr Einsatz im Zuge eines seit Längerem schwelenden Streits mit der Wohnungswirtschaft, die die Dt. Telekom ihre Inhouse-Infrastruktur bestehend aus Kupferkabeln nicht nutzen lassen wollte. Die BNetzA entschied, dass dies kostenfrei möglich sein muss.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Thomas Mayen, Dr. Barbara Stamm, Dr. Christian Stelter („sehr kompetent“, Mandant über alle)

Team

3 Eq.-Partner

Partnerwechsel

Dr. Frank Hölscher (zu Noerr)

Schwerpunkte

TK-Infrastruktur, Frequenzregulierung u. Vorleistungsprodukte; Prozesserfahrung vor dt. u. europ. Gerichten; regulator. Kompetenz auch in angrenzenden Branchen (Energierecht, Verkehrssektor), daneben auch Verfassungsrecht.

Mandate

Dt. Telekom lfd., u.a. zu 5G-Frequenzvergabe, National Roaming, Breitbandentgelteneuregelung u. Anschlussvereinbarungen, Mietleitungen u. DigiNetz.