Dombert

Potsdam

Bewertung

Die Potsdamer Kanzlei ist bekannt für ihre planerische Kompetenz bei Infrastrukturprojekten. Ein Highlight war zuletzt die Begleitung der brandenburg. Gemeinde Grünheide rund um die Ansiedlung der gepl. Tesla-Fabrik, die Dombert nun auch zu Folgefragen berät. Die erstmalige Beratung eines Bundeslandes bei einem komplexen Wasserstoffprojekt zeigt, dass Dombert die Beratung zu klimaschutzrechtl. Themen verstärkt angeht. Beleg für den voranschreitenden Generationswechsel ist zudem die Ernennung 2er Nachwuchsanwälte zu Sal.-Partnern. Die Büroeröffnung in D’dorf bietet die Möglichkeit, bestehende Kontakte im Rheinland auszubauen. Dafür muss das Startteam aber schnell wachsen.

Team

7 Partner, 14 Associates (gesamte öffentl.-rechtl. Praxis)

Partnerwechsel

Dr. Matthias Peine (zu Avocado)

Schwerpunkte

Umweltrecht, v.a. Immissions-, Natur- u. Artenschutz. Planungsrecht, insbes. im Energiesektor. Dienstherren- u. Hochschulrecht ( Verwaltungsrecht).

Mandate

Berliner Stadtwerke bei Genehmigung u. Bau von Windenergieanlagen; Übertragungsnetzbetreiber im Planfeststellungsverf. für 380-kV-Freileitungsnetzausbau; mehrere Wohnbauträger in div. B-Planverfahren; lfd. Gemeinde Grünheide zu Ansiedlung von Tesla-Werk; Notus Energy Development genehmigungsrechtl. zu Windenergie- u. Freiflächenfotovoltaikanlagen; lfd. Land Berlin zu Aufbau eines bauleitplanerischen Ökokontos für städt. Bauvorhaben; Bauträger bei denkmalschutzgerechter Sanierung eines Straßenzuges; überreg. Klinikbetreiber bei Standorterweiterung; Bundesland zu Wasserstoffprojekt im Zshg. mit Windenergieanlagen; Tochteruntern. eines internat. Chemiekonzerns immissionsschutzrechtlich.