Linklaters

Frankfurt, München, Düsseldorf

Bewertung

In der Beratung von Versicherern punktet die Praxis v.a. mit Mandaten zu internen Konzernstrukturen u. zu Anpassungen an sich verändernde Marktgegebenheiten. Das zeigt u.a. die Arbeit für den Branchenriesen Münchener Rück. Auch die Beratung von Element Insurance, inkl. ihrer Finanzierungsrunden, oder das Aufsetzen einer US-Tochter für einen Asset-Manager, der in Infrastrukturkredite investiert, geht auf die langfr. Trends der Digitalisierung u. des andauernden Zinstiefs zurück. Hier bringt das Team hochkarätiges gesellschafts- u. aufsichtsrechtl. Know-how ein, verbunden mit exzellenter transaktionsbezogener Beratung. Das zeigte sich etwa beim Mandat der Citigroup für die RT1-Schuldverschreibung der Allianz.

Stärken

Transaktionen im Versicherungsumfeld, Aufsichtsrecht (Bank- u. Bankaufsichtsrecht).

Oft empfohlen

Dr. Wolfgang Krauel („sehr erfahrener, extrem dienstleistungsorientierter Unternehmensrechtler im Finanzsektor“, Mandant), Dr. Frederik Winter („effektive und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, Mandant), Peter Waltz

Team

8 Partner, 11 Associates

Schwerpunkte

Branchenspezif. Gesellschaftsrecht, M&A, Vertrieb, Kapitalanlagen, Rückversicherung. Kapitalmarktrecht u. Eigenkapitalanforderungen (Anleihen, Börseneinführ. u. Kapitalerhöhung), Investmentfonds.

Mandate

Münchener Rück zu konzerninternen Strukturen u. bei €1,25-Mrd-Tier-2-Schuldverschreibung; R+V Versicherung regulator.; Element Insurance lfd. aufsichtsrechtl. u. zu Finanzierungsrunden; Asset-Manager eines Versicherers bei Gründung von US-Investmenttochter für Infrastrukturkredite; Hannover Rück zu nachrangiger €500-Mio-Schuldverschreibung; US-Private-Equity-Haus inhaberkontrollrechtl. wg. Beteiligungen an Versicherern; internat. Versicherer zu internen Rückversicherungsstrukturen; internat. Versicherungsgruppe zur Geldwäscheprävention; Axa lfd. zu Beteiligung an Jumia Technologies; Citigroup Global Markets bei €2,25-Mrd-RT1-Schuldverschreibung der Allianz.