Posser Spieth Wolfers & Partners

Düsseldorf, Berlin

Bewertung

Die als Boutique bekannte Einheit gehört im Wirtschaftsverwaltungs- u. Verfassungsrecht zu den Spitzeneinheiten. Namh. Mandanten setzen regelm. auf die Partner, denen sie die „sehr gute Auslegung bestehender Gesetze u. Vorschriften“ u. „ausgeprägte Kreativität bei der möglichen Weiterentwicklung bzw. Neuentwicklung des Rechts“ attestieren. PSWP ist in sektorbez. Projekten von polit.-strateg. Tragweite gefragt. Zur Einordnung des Klimaschutzurteils des BVerfG berät sie zahlr. Unternehmen. Den Sturz des Berliner Mietendeckels hat sie nicht unmittelbar herbeigeführt, allerdings für die Mandantin Dt. Wohnen im Verfassungsrecht begleitet. Der dabei federführend tätige Partner Wolfers ist zudem im öffentl. Bankensektor regelm. in komplexen Mandaten u.a. zu Sparkassenfusionen gesetzt.

Oft empfohlen

Dr. Benedikt Wolfers, Dr. Wolf Spieth, Dr. Herbert Posser, Niclas Hellermann, Dr. Burkard Wollenschläger

Team

6 Partner, 1 Counsel, 10 Associates

Schwerpunkte

Verfassungs-, verwaltungs- u. EU-rechtl. Beratung, u.a. im Energiesektor; Öffentl. Recht bzw. Verwaltungsrecht aus internat. Perspektive, Völkerrecht; Anstalts-, Sparkassen- sowie Kommunalrecht.

Mandate

PNE, Strabag u. Mainstream in Verfassungsbeschwerde gg. WindSeeG; Strabag im Schiedsverf. gg. Dtl.; Sparkasse Rhein Nahe u. Sparkasse Koblenz zu Fusion; Dt. Wohnen zum Mietendeckel Berlin u. zum Volksbegehren ,Dt. Wohnen & Co. enteignen‘; Helaba zu Fusion mit Deka; div. Unternehmen zur Bedeutung der Klimarechtsprechung des BVerfG; VW, u.a. zu Corona-Drive-in-Testzentren; Wirtschafts- u. Infrastrukturbank Hessen zum Rettungsschirm HessenFonds; Berliner Wasserbetriebe zur Einführung von Gebühren im Anschluss an die Rekommunalisierung.