Heuking Kühn Lüer Wojtek

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, Hamburg, München, Köln, Berlin

Bewertung

Ihren Ruf als eine der führenden Vergabepraxen bestätigte die Kanzlei erneut mit der Einbindung in zentrale Infrastrukturprojekte durch öffentl. Aufgabenträger. Die Präsenz des D’dorfer Teams bei der Verhandlung u. Vergabe von hochvol. Verkehrsverträgen ist seit Langem bemerkenswert. Bei der Beratung der Länder NRW u. Ba.-Wü. während u. im Nachgang der Abellio-Schieflage demonstrierte das Team seine Erfahrung in einem Verf., das teils hohe Wellen schlug. Dabei hat die Kanzlei ein so schlagkräftiges Team aufgebaut, dass sie parallel weitere Großprojekte wie etwa die bundesw. Sanierung von Schleusen oder den Ausbau von niedersächs. Häfen begleiten kann. Im letztgenannten Bereich ist der Kölner Partner Christiani sehr präsent u. begleitet Ausschreibungen zu Software, Molen u. Seeschleusen. Auch bei dem mit Blick auf die Energiesicherung beschlossenen Ausbau des LNG-Hafens traute die Mandantin Niedersachsen Ports einem Heuking-Team zu, die Ausschreibungen schnell u. rechtssicher zu begleiten. Auch bei IT- u. Softwarevergaben zeigt sich, wie nachhaltig die Praxis aufgestellt ist; hier stritt etwa Schellenberg für die Stadt HH erfolgr. um den Einsatz von Open-Source-Software. Andere Partner begleiteten zahlr. Kliniken bei aktuell geförderten Digitalisierungsprojekten. Einen unternehmer. Stil, mit dem neue Themen erschlossen werden, fördert die Kanzlei auch bei ihren Nachwuchspartnern. Einige von ihnen gewinnen bereits mehr an Profil, wie mehrere positive Rückmeldungen von Mandanten bestätigen.

Stärken

Große Erfahrung in der Strukturierung von Ausschreibungen u. bei polit. sensiblen Mandaten.

Oft empfohlen

Dr. Ute Jasper („zolle ihr Respekt, sie ist sehr präsent“, „prägnant u. ausgezeichnete Kompetenz“, Wettbewerber), Ulf Christiani („hat sich sehr gut etabliert“, Wettbewerber), Dr. Martin Schellenberg („sehr gute Übersicht, kreative Ideen“, Wettbewerber), Dr. Laurence Westen („versteht sein Fach“, Wettbewerber)

Team

15 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 20 Associates, 1 of Counsel

Schwerpunkte

Viel Erfahrung bei großvol. SPNV-Vergaben ( Verkehr), inkl. Finanzierung u. Beihilferecht. Zudem Infrastruktur (Immobilien- u. Baurecht), Krankenhaussektor, IT, Abfallwirtschaft, Dienstleistungen, Verteidigung. Hauptsächl. Auftraggeberberatung auf Bundes-, Landes- u. kommunaler Ebene, inkl. Compliance-Untersuchungen.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: Länder Ba.-Wü. u. NRW zu Neuausschreibung der ehem. Abellio-Netze, inkl. vorangegangener Verhandlungen um Verkehrsverträge; Niedersachsen Ports zu Bau von LNG-Terminal in Wilhelmshaven, inkl. Konzeption des beschleunigten Vergabeverfahrens; Bundesanstalt für Wasserbau umf., u.a. zu Instandsetzung bei lfd. Schleusenbetrieb; Finanzministerium Ba.-Wü. zu Konzession für Sanierung/Betrieb von Staatsbad Badenweiler; Verkehrsministerium Ba.-Wü. zu Verkehrsnetz Karlsruhe; JadeWeserPort u.a. zu Elektrifizierung an Bahnstrecke Oldenburg/Wilhelmshaven u. Überwachungstechnik für automat. Rangieren; 11 schl.-holst. Kommunen zu Gas-, Strom-, Wasser- u. Fernwärmenetzen; schl.-holst. Kreise zu Rettungsdienstesoftware, inkl. NP-Verf.; ESWE zu Beschaffung u. Wartung von 140 Gelenkomnibussen mit Wasserstoffantrieb, inkl. Fördermittelrecht; Hamburg zu Einsatzleitsystem für Polizei und Feuerwehr, inkl. NP-Verf. (OLG); Helmholtz-Zentrum/Infektionsforschung zu Software; div. Kliniken zu IT-Ausschreibungen; lfd.: Dt. Stiftung für Engagement u. Ehrenamt, div. Kreise u. Kommunen zu Breitbandausbau, Entsorgungsbetrieb Essen. Bietervertretung: Baukonzern u.a. um Rundfunkanstalt, Feuerwachen, Hochschulbauten; Götz-Management-Holding, u.a. bei Bundeswehr u. DESY.