Heuking Kühn Lüer Wojtek

Düsseldorf, Hamburg, München, Köln

Bewertung

Heuking ist omnipräsent aufseiten von öffentl. Auftraggebern bei komplexen Ausschreibungen zur Verkehrsinfrastruktur u. Energiewende. Landesministerien, Städte u. kommunale Zusammenschlüsse wählen die seit Langem zur Marktspitze gehörende Vergabepraxis dabei gezielt für ihre umfangr. Modernisierungen aus – insbes., wenn sie innovative Ideen zu Finanzierung, alternativen Antrieben oder Kooperationen umsetzen wollen. Von Wettbewerbern hebt sich das personell mit einer gesunden Struktur aufgestellte Team dadurch ab, dass es erfolgr. eine große Anzahl solcher Modernisierungsprojekte parallel in kurzer Zeit stemmen kann u. auch in Krisensituationen, wie der drohenden Insolvenz von Abellio, auf Auftraggeberseite mit viel Erfahrung auftrumpft. Die 3 jüngeren Partner im D’dorfer Team um Jasper haben darüber hinaus weitere öffentl. Töchter von sich überzeugt. Die ohnehin im Markt bereits zu den größten Teams mit den meisten visiblen Partnern zählende Praxis wuchs zuletzt wg. der starken Mandatsentwicklung erneut auf Associate-Ebene. Dabei arbeiten die Teams an den einzelnen Standorten weniger regelm. in Mandaten zusammen als Wettbewerber wie Hogan Lovells oder CBH. Dies ist wg. der großen Teams an den einzelnen Standorten allerdings häufig auch nicht notwendig. Wenn allerdings andere Rechtsbereiche involviert sind, wie IT-, Datenschutz- u. auch Markenrecht, ist die standortübergr. Zusammenarbeit eng.

Stärken

Große Erfahrung in der Strukturierung von Ausschreibungen u. bei polit. sensiblen Mandaten.

Oft empfohlen

Dr. Ute Jasper („unternehmerisch u. konstruktiv“, Mandant), Ulf Christiani („hohe Spezialisierung, praktikabler u. lösungsorientierter Beratungsansatz, sehr gutes Servicelevel, schnelle Reaktionszeiten“, Mandant), Dr. Martin Schellenberg („fachl. top u. pragmatisch“, Wettbewerber), Dr. Laurence Westen („hohe Fachkompetenz, die Fähigkeit zu unternehmerischem Handeln u. die Entwicklung konstruktiver Lösungen“, Mandant)

Team

9 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 19 Associates

Schwerpunkte

Viel Erfahrung bei großvol. SPNV-Vergaben. Immobilien- u. Baurecht, Verkehr, auch Abfallwirtschaft, Wasser/Abwasser, Dienstleistungen, Verteidigung, Krankenhaussektor, IT u. Telekommunikation. Hauptsächl. Auftraggeberberatung auf Bundes-, Landes- u. kommunaler Ebene, inkl. Compliance-Untersuchungen.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: Ba.-Wü. u. NRW zu Insolvenz von Abellio; Meck.-Vorp. in NP-Verf. um Kontaktnachverfolgungs-App Luca (beide öffentl. bekannt); Bezirksregierung Köln zu Corona-Soforthilfe; Bundesanstalt für Wasserbau umf., u.a. zu Instandsetzung bei lfd. Schleusenbetrieb; Bundeswehrunis München u. HH zu Forschungskooperationen; Coesfeld/Borken/Gronau zu On-demand-Verkehre; ESWE Verkehrsgesellschaft zur Aufhebung Citybahn-Projekt u. Beschaffung E-Busse; HH zu Leitstellensystem; IPM D’dorf, u.a. zum Techn. Rathaus; Köln zur Ost-West-Achse; SEGA zur Entwicklung Altstadtquartier; München zu neuen U-Bahnen; VBK/Salzburg/SFBW, u.a. zu TramTrain-Fahrzeugen; STAWAG BHKW Schwarzer Weg zu Gasheizkraftwerk; NRW.Urban zu Baulandentwicklung; Onemetering zu Messzählern; NWL zu Verkehrsverträgen inkl. Finanzierungsmodell für Batterietriebzüge; Regio iT Akademie zu Inhouse-Fähigkeit; Regiobahn zur Verlängerung S28; Uniklinik D’dorf zu Corona-Klinik; Verkehrsministerium Ba.-Wü. zu Stadtbahn Karlsruhe u. Netz Ortenau; Wirtschaftsministerium Ba.-Wü. zu Innovationspark Künstl. Intelligenz; Verkehrsverbund Rhein-Ruhr, u.a. in Musterprozess zu Schadensersatz um Bahninfrastruktur (LG Frankfurt) u. Neuorganisation Ticketvertrieb.