Oppenhoff & Partner

Stand: 05.09.2022

Hamburg, Köln

Bewertung

In der erfahrenen Vergabepraxis dominieren Schwerpunkte, die zurzeit besonders gefragt sind. So vertritt sie einige IT-Anbieter bei Ausschreibungen von Software- u. Digitalisierungslösungen, etwa in den Sektoren Gesundheitsversorgung u. Sicherheit. Mit ihrer hohen Spezialisierung gewann sie hier auch neue Mandanten. Die andere bedeutende Säule der Praxis bildet der Rüstungssektor, in den seit dem Frühjahr sehr viel Bewegung kam. Die Beratung von MBDA ist nur ein Mandant in dieser Branche, zu der auch in anderen Fachbereichen der Kanzlei langj. Kontakte bestehen. Darunter sind nicht nur mehrere dt. Hersteller von Verteidigungs- u. Sicherheitstechnik, sondern auch internat. Unternehmen. O&P berät zudem eine große Zahl an mittelständ. Unternehmen. Das Vergabeteam arbeitet eng vernetzt mit anderen Fachbereichen der Kanzlei, darunter anerkannten IT-Anwälten, Außenwirtschaftsexperten u. Gesellschaftsrechtlern.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Heiko Höfler („einer der Besten“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 2 Associates, 1 of Counsel

Partnerwechsel

Dr. Robert Glawe (zu KPMG Law)

Schwerpunkte

Verteidigungs- u. Sicherheitssektor.

Mandate

Ausschreibungsbegleitung: Forschungseinrichtung v.a. im Bereich Forschung u. Entwicklung; Hauptkirche St. Jacobi/HH zu Generalsanierung u. über 40 Vergabeverfahren. Bietervertretung: MBDA Germany zu Takt. Luftverteidigungssystem; AWB in Streit um Anlagenbau in Luxemburg; ausl. Staat bei Kauf von U-Booten; QSG Verkehrstechnik gg. Stadt Köln um Schadensersatz (OLG Köln); lfd.: Alten, internat. Automobilzulieferer (Batterien), Reiser Simulation, Dt. Industrieverband, Kühne & Nagel.