Heuking Kühn Lüer Wojtek

Stand: 05.09.2022

Köln, München, Hamburg

Bewertung

Die Vertriebsrechtspraxis wird v.a. für ihre Arbeit für namh. Kfz-Hersteller wahrgenommen, darunter Stammmandanten wie Audi u. Renault, die sie umf. zur digitalen Transformation u. zur Erschließung neuer Geschäftsfelder berät. Yamaha etwa vertraut bei der Gestaltung eines Vertriebs- u. Servicesystems für E-Bikes in Dtl. auf das Team. Daneben nimmt die strateg. Gestaltung neuer Vertriebsstrukturen, oft im internat. Kontext, großen Raum ein. Insbes. bei Themen zum dualen Vertrieb profitieren Mandanten von dem tiefen vertriebskartellrechtl. Know-how des Münchner Partners Siegert, der hierzu auch regelm. in Auseinandersetzungen aktiv ist. Neben den oft mittelständ. Mandanten aus Konsumgüterindustrie u. Maschinenbau gelang es HKLW zuletzt, neue Mandanten aus der Gastronomie für die Franchiseberatung zu gewinnen; allerdings sind ihr Wettbewerber wie Eversheds u. Taylor Wessing hier noch mehr als einen Schritt voraus. Die Vertriebsrechtspraxis gehört zu den Teams der Kanzlei, die an versch. Schnittstellen intensiv die Vernetzung zu anderen Praxen nutzen. So ist neben der Verknüpfung mit der Kartellrechtspraxis auch die Kooperation mit den IT-Rechtlern z.B. in Mandaten mit Technologiebezug oder im Zshg. mit E-Commerce gut etabliert. Daneben gehen sie auch neue Themen wie etwa die Beratung zum LkSG, der Produkt-Compliance oder Finanzierung u. Leasing von Großanlagen mit Experten angrenzender Rechtsgebiete an. Die zunehmende Bedeutung sämtl. Themen rund um das Vertriebsrecht unterstrich HKLW zuletzt mit der Ernennung eines Eq.-Partners, der regelm. Kfz-Hersteller bei Streitigkeiten mit Händlern vertritt u. zu Produkthaftung berät.

Stärken

Umf. Betreuung der Kfz- u. Maschinenbranchen, auch in Prozessen.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Martin Reufels, Dr. Reinhard Siegert, Dr. Stefan Bretthauer

Team

8 Eq.-Partner, 2 Sal.-Partner, 5 Associates

Schwerpunkte

Allg. Vertriebs- u. Franchiserecht. Langj. Beratung u.a. von Kfz- u. Nutzfahrzeugherstellern. Daneben vertriebsrechtl. Themen im Maschinenbau u. Retail (Nahrungsmittel). Häufig Reorganisation von Vertriebsstrukturen. Beratung zu internat. Vertriebs-Joint-Ventures sowie Liefer- u. Konsortialverträgen. Internat. Vertriebsrecht auch in Schiedsverfahren (Konfliktlösung). Starke Bezüge zum Kartellrecht.

Mandate

Vertriebssysteme: Yamaha zu Vertriebs- u. Servicesystem für E-Bikes in Dtl.; Arlo Technologies, u.a. zu Produktsicherheit; Bundesverband zu Haftungsrisiken; NKT Cables zu Vertriebskooperationen u. Projektverträgen; Seatti zu Standardverträgen. Lfd.: Agco, Audi, Biotec Verpackungen, Jungheinrich, Ningbo Lehui, NKT Cables, Renault, Rheinmetall, Swift Navigation, Schuberth. Prozesse: Anbieter med. Atemschutzmasken gg. BRD im Zshg. mit Lieferung von FFP2/KN95-Schutzmasken. Franchiserecht: Getir bei Markteintritt in Dtl. u. Aufbau eines Franchisesystems.