Luther

Stand: 05.09.2022

Düsseldorf, Essen, Köln, Stuttgart, Brüssel

Bewertung

Ausgestattet mit einem der breitesten Beratungsangebote im Markt neben CMS u. Noerr ist die Vertriebsrechtspraxis trad. bei gr. Mittelständlern die Kanzlei der Wahl. Dabei setzte das Team zuletzt gezielter Akzente, indem es sein Profil im Automobil- u. Gesundheitssektor schärfte u. so neue Mandanten gewann. Viele von ihnen profitierten jüngst v.a. im Zshg. mit den ww. Lieferengpässen bei div. Rohstoffen u. daraus resultierenden Verzögerungen u. Preissteigerungen in bes. Maße von der engen Anbindung der Vertriebsrechtler an die Konfliktlösungspraxis u. dem tiefen Know-how von Gaber u. Steimle zu Haftungs- u. Gewährleistungsfragen. Diese Ausrichtung auf die prozessnahe Beratung unterstrich Luther zuletzt auch mit 2 Partnerernennungen. Im Zshg. mit der zunehmenden Digitalisierung in Handel u. Industrie agiert zudem der Essener Partner Dorndorf eng an der Schnittstelle zur IT-Praxis u. setzt diese Spezialisierung auch erfolgr. bei gr. Logistikprojekten ein. Exemplar. dafür steht die Beratung der DPD beim Einstieg in das Fulfillment-Geschäft. Erste Erfolge zeigt auch die Gründung eines internat. Netzwerks, mit dem Luther die Sichtbarkeit bei ausl. Mandanten steigern will. So berät das Team mit der frz. Partnerkanzlei Fidal z.B. einen Sportartikelhersteller aus Lyon zur Beendigung des Vertrags mit einem dt. Händler. Bis Luther bei internat. Mandanten so visibel ist wie CMS oder Noerr, ist es aber noch ein weiter Weg.

Stärken

Beratung des Mittelstands. Prozessführung. Logistikprojekte.

Oft empfohlen

Dr. Maximilian Dorndorf, Volker Steimle, Anne Wegner („sehr präsent“, Wettbewerber; v.a. Vertriebskartellrecht), Dr. Steffen Gaber

Team

15 Partner, 5 Counsel, 18 Associates

Schwerpunkte

Umf. Beratung im Vertriebs-, Vertrags- u. Handelsrecht, häufig mit Berührungspunkten zu Produkthaftung (Konfliktlösung), Kartell- u. Exportkontrollrecht (Außenwirtschaft). Auch prozessuale Abwehr bzw. Durchsetzung von Ansprüchen.

Mandate

Vertriebssysteme: DPD bei Eintritt in das Fulfillment-Geschäft; Dr. Hinz Dental zu Kooperations- u. Vertriebsvertrag; Elfzwomed zu Produkthaftung; ACPS Automotive zu Einkaufsvertrag; Warsteiner zu internat. Vertriebsverträgen; Berliner Verkehrsbetriebe, u.a. zu Dienstleistungsverträgen; Burgmaier Technologies zu Ansprüchen von Lieferanten im Zshg. mit Preisanpassungen; Harley-Davidson zu Ende eines Händlervertrags u. Bonusprogramm; Karcher im Zshg. mit Zulassung beim Kraftfahrtbundesamt; Natsana zu Mustervertragshändlervertrag u. internat. Vertriebsvertrag; 2 Metalllieferer zu Rahmenlieferverträgen für seltene Erden. Lfd.: Amazon, Festo, Heckler & Koch, Joysonquin, Preh, Knapp AG. Prozesse: Festo gg. Handelsvertreter wg. Auskunft u. Schadensersatz; Natsana gg. Lohnhersteller im Streit um Abnahme von verspäteter Lieferung; Rembrandtin Coatings bei Vorbereitung eines Schiedsverfahrens.

Transport/Logistik

Best Secret bei Neustrukturierung der Logistik; Marcegaglia Carbon Steel u.a. zu Konsignationslagerverträgen; Ontruck zu Onlineplattform für Transportvermittlung; Zarges zu Ansprüchen aus Logistik- und Lagervertrag.