Görg

Berlin, Köln

Bewertung

Die Kanzlei berät zu sämtl. Fragen des Vertrags-, Vertriebs- u. Handelsrechts, oft auch grenzüberschreitend. Seit dem Weggang eines renommierten Kölner Schiedsrechtsexperten im Vorjahr ist ein vorsichtiger Umbauprozess im Gange, in dem sich das bisher sehr heterogene Team klarer strukturiert. So konzentrieren sich die vertriebsrechtl. Kompetenzen nun an 2 Standorten mit Akzenten an versch. Schnittstellen. Während das Berliner Team um IP-Partner Spieker zum Aufbau von Vertriebssystemen, insbes. im Selektiv- u. Onlinevertrieb, berät, haben die Frankfurter um IT-Rechtler Dr. Florian Schmitz einen Schwerpunkt bei datenschutzrechtl. Themen im Vertrieb. Zudem zieht die Corporate-Praxis das Team regelm. bei Neuverhandlung von Vertriebsverträgen v.a. im Zshg. mit Private-Equity-Transaktionen zurate. Deutlicher als zuvor arbeitet Görg an einer besseren Vernetzung u. positioniert sich so für die fachübergr. Beratung gr. Projekte. Das zeigt erste Erfolge, wie die Beratung von Rheinmetall zu einem komplexen, mehrere Länder umspannenden Strukturierungsprojekt für IT-Sicherheitslösungen belegt.

Stärken

Internat. Beratung von Herstellern u. Händlern.

Oft empfohlen

Dr. Oliver Spieker

Team

5 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Counsel, 7 Associates

Schwerpunkte

Vertriebssysteme u. Lizenzverträge, vielfach grenzüberschreitend. Auch Selektivvertrieb, Logistik-, Liefer- u. Produktionsverträge. Beratung häufig mit Berührung zum Lizenz-, Marken- u. Wettbewerbsrecht, ebenfalls zu Produkthaftung sowie Versicherungs- u. Kartellrecht.

Mandate

Vertriebssysteme: Rheinmetall zu Vertriebs- u. Lizenzmodell für IT-Sicherheitslösung; Samsung zu Vertriebsverträgen; Voi zu Kooperationen mit Mobilitätsplattformen u. ÖPNV; Hubei Tobacco Industry zu Vertrieb von Tabakprodukten in EU; Interlink zu Vertrieb von Titan-Halbfertigwaren; Ufenau im Zshg. mit Private-Equity-Investition zu Plattformvertrieb. Lfd.: Akzente, Johnson Matthey, Chinese Intelligent Procurement, Victrex.