Harmsen Utescher

Hamburg

Bewertung

Die Arbeit im Vertriebsrecht ist ähnl. wie bei Lubberger Lehment u. Jonas stark von der Verknüpfung zur marktführenden Marken- u. Wettbewerbspraxis geprägt. Allerdings schafft sie es stärker als die beiden Wettbewerber, für die vertriebsrechtl. Arbeit wahrgenommen zu werden. Zu den oft langj. Mandanten gehören v.a. Marken- u. Luxushersteller, die das Team etwa zu Fragen des Direktvertriebs oder zu Lizenz- u. Handelsvertreterrecht mandatieren. Allerdings verließ zuletzt der renommierte IP-Partner Heidenreich, der auch zu vertriebsrechtl. Themen beriet, die Kanzlei. In seine Fußstapfen tritt eine ebenfalls auf IP spezialisierte Sal.-Partnerin, die zudem einen Schwerpunkt im Medizinrecht hat. Damit positioniert sich die Kanzlei auch für die vertriebsrechtl. Beratung von Pharma- u. Medizinprodukteherstellern. Beim Thema Selektivvertrieb ist die Kanzlei gut aufgestellt, weil nahezu alle Vertriebsrechtler auch im Kartellrecht beraten.

Stärken

Stark im Marken- u. Wettbewerbsrecht.

Oft empfohlen

Dr. Matthias Wolter, Dr. Martin Kefferpütz

Team

2 Eq.-Partner, 1 Sal.-Partner, 1 Associate

Partnerwechsel

Dr. Jan Peter Heidenreich (zu Preu Bohlig & Partner)

Schwerpunkte

Strukturierung von Vertriebssystemen u. Beratung bei Vertriebsverträgen, Internetvertrieb u. Kartellrecht. Vertretung im Rahmen der IP-, Lebensmittel- u. Pharmarechtspraxen, v.a. bei Verstößen gg. die selektive Vertriebsbindung.

Mandate

Vertriebssysteme: Centro im Zshg. mit Kooperation mit Autoteilehändlern; Jack Wolfskin, u.a. bzgl. der Abgrenzung von Märkten in der EU; Trisport zu Lizenz- u. Vertriebsverträgen; Spirituosengroßhändler zu Aufbau von Vertriebsstruktur. Lfd.: Intersnack, Sky Dtl., Wladimir Klitschko, Wellensteyn International.