Kempf Schilling + Partner

Frankfurt

Bewertung

Unter den alteingesessenen Strafrechtskanzleien gehört KSP zu den wenigen, bei denen Partner versch. Generationen gleichermaßen hoch angesehen sind. Auch wenn Seniorpartner Kempf nicht mehr die Marktpräsenz entwickelt wie vor Jahren, gibt es kaum ein wesentl. Verfahren, an dem die Kanzlei nicht beteiligt ist. Kaum war sie im Cum-Ex-Komplex etwas freier in der Mandatsübernahme, suchten gleich mehrere Banken u. Individuen ihren Rat. Die Erfahrung des Teams umfasst aber auch die regelm. Beratung von Unternehmen, von denen Porsche das vielleicht prominenteste, aber bei Weitem nicht das einzige ist. Die Parallelität von Individualverteidigung u. Dauerberatung kann KSP dank eines stabilen anwaltl. Unterbaus dabei besser als manche andere kleine Einheit bewältigen. Anders als etwa Park bleibt das Team dabei aber, obwohl auch mit Compliance-Fragen befasst, dem trad. Verteidigeransatz treu.

Stärken

Langj. Verteidigererfahrung, gute Vernetzung.

Oft empfohlen

Eberhard Kempf („immer noch brillant“, Wettbewerber), Dr. Hellen Schilling („hat das Ganze im Blick, strateg., pragmat., teamfähig“, Mandant; „trifft immer den richtigen Ton“, „hervorragende Strategin, mit allen Wassern gewaschen, lösungsorientiert“, Wettbewerber), Dr. Johannes Corsten („fachl. sehr gut u. kollegial“, „exzellent im Umgang mit Behörden“, „hat das richtige Augenmaß“, Wettbewerber)

Team

3 Eq.-Partner, 3 Associates

Schwerpunkte

Umf. inkl. Revision, Rechtshilfe- u. Auslieferungsverfahren; Beratung von Unternehmen präventiv u. in Ermittlungen.

Mandate

Individuen: Ex-VW-CEO Müller wg. Marktmanipulation (öffentl. bekannt); beschuld. brit. Banker u. div. weitere Beschuld. (u.a. ltd. Steuerspezialist einer Großbank) in Cum-Ex-Verf., auch Revision; Ex-CEO eines Finanzdienstleisters im Zshg. mit Wirecard-Verf.; Investmentbanker wg. Insiderhandel; CEO eines Solarunternehmens wg. Zolldelikt; GF eines kanad. Unternehmens wg. Auslieferung in die USA; Aufsichtsrat einer Großbank wg. Untreue; Compliance-Chef eines Dax-Unternehmens wg. Aufsichtspflichtverletzung; Aufsichtsrat eines schweizer. Unternehmens wg. Untreue im Zshg. mit Private-Equity-Transaktion; Vorstand eines ital. Pharmaunternehmens wg. Steuerdelikt. Unternehmen: Porsche regelm. (öffentl. bekannt); US-Versandhändler in Ermittlungen wg. Computersabotage; Drogeriemarktkette in Kartellordnungswidrigkeitenverf. (Rechtsbeschwerde); Tunnelbauer, internat. Medienkonzern, Uniklinik, Pharmaunternehmen, div. Banken regelm., teils auch Schulungen; Großstadt u. kommunale Unternehmen, u.a. als Geschäd.; Stahlkonzern als Geschäd. durch Untreue und internat. Bestechung; Schweizer Unternehmen als Geschäd. im Zshg. mit Sportwerbung.