Schiller & Kollegen

Stand: 05.09.2022

Frankfurt

Bewertung

Auch wenn die kleine wirtschaftsstrafrechtl. Kanzlei mit dem Tod des Namenspartners ihre Galionsfigur verloren hat, bleibt sie im Frankfurter Markt dank guter Vernetzung etabliert. Deutl. geschwächt ist allerdings die Reputation für die Arbeit an der Schnittstelle zu D&O-Themen, auch wenn eine Partnerin hier Erfahrung vorweisen kann u. weiterhin AIG vertreten wird. In der Individualvertretung sind die Partner an der Seite des Top-Managements regelm. zu sehen u. bei den zentralen Verfahrenskomplexen mit dabei. Die Ausrichtung auf Datenschutz u. IT-Strafrecht ist zwar zukunftsträchtig, schlägt sich aber bisher nur begrenzt in Mandaten nieder.

Oft empfohlen

Dr. Saleh Ihwas („zunehmend präsenter, verlässlich, gut im IT-Strafrecht“, Wettbewerber)

Team

2 Eq.-Partner, 2 Associates

Schwerpunkte

Individualverteidigung, einige Unternehmen u. Führungskräfte auch in ständiger Beratung.

Mandate

Individuen: Ex-GF der Maple Bank wg. Cum-Ex; Angeklagter im Verf. um Schneeballsystem von Pim Gold; GF mehrerer Energieversorger wg. illegal gekündigter Lieferverträge; Ex-GF eines Pharmauntern. wg. Steuerhinterziehung; Vorstand erneuerbare Energien wg. Betrug; Mitarbeiter einer WP-Gesellschaft wg. Wirecard; Statiker eines Bauuntern. wg. fahrl. Tötung; Ex-GF eines Medienuntern. wg. unerlaubter Bildaufnahmen. Unternehmen: Aufsichtsrat eines städt. Energieversorgers bei Aufarbeitung von Betrug; Bank wg. Cum-Ex; Berufsgenossenschaft bei Anzeigeerstattung u. Folgeverf.; regelm. AIG (aus dem Markt bekannt).