Ufer Knauer

Stand: 05.09.2022

München, Berlin, Frankfurt

Bewertung

Die Münchner Strafrechtsboutique zählte im Wirtschaftsstrafrecht langjährig zur erweiterten Marktspitze, besteht in dieser Konstellation aber nur noch bis zum Jahreswechsel 2022/23. Ab 2023 gehen die beiden renommierten Namenspartner getrennte Wege: Ufer wird die Kanzlei in München u. Frankfurt fortführen, Knauer wird mit Sören Schomburg in München, Frankfurt und Berlin eine neue Einheit gründen. Wer sich von den übrigen Anwälten wem anschließt, war zum Redaktionsschluss noch nicht bekannt. UK sorgte 2021 für Aufmerksamkeit durch die Vertretung von Continental im Dieselkomplex, ein Mandat, dass UK nach Kritik an Noerr übernahm. Gleichz. war das Team an nahezu sämtl. maßgebl. Verfahrenskomplexen beteiligt, dazu gehört im Steuerstrafrecht u.a. die Vertretung zu Cum-Ex, sowohl unternehmensseitig – Dt. Börse, Commerzbank, Hamburger Commercial Bank – als auch aufseiten von Bankmanagern. Auch Private-Equity-Fonds, die von der Münchner Steuerfahndung angegangen werden, suchten hier Rat. Als Erfolg dürfte auch die Mandatierung durch den FC Bayern im Verf. um Mindestlöhne verbucht werden – ein Fall, mit dem UK in das typ. Terrain von Wettbewerber Leitner vorstößt.

Oft empfohlen

Prof. Dr. Christoph Knauer („sehr gut“, „kompetent u. kollegial“, „fachl. u. rhetor. brillant“, „extrem stark, hervorragende Führung komplexer Mandate“, „starker Stratege“, „große Erfahrung“, „gut vernetzt“, Wettbewerber), Dr. Florian Ufer („kompetent u. umsichtig, Teamplayer“, „hoch professionell“, „gutes Gespür für problemat. Situationen, sehr freundlich“, „top Verteidiger“, „hervorragend“, Wettbewerber)

Team

3 Eq.-Partner, 4 Sal.-Partner, 2 Counsel, 7 Associates, 3 of Counsel

Schwerpunkte

Verteidigung von Managern. Vertretung von Unternehmen, auch präventiv u. bei der Koordination interner Ermittlungen. Auch Ombudsfunktion.

Mandate

Individuen: Unternehmer u. MdB in Maskenaffäre um Bestechung eines MdB; Beschuld. wg. Ibiza-Video; Anshu Jain wg. Cum-Ex; Aufsichtsratsmitglied der Wirecard Bank; Vorstand Wirecard Bank vor Untersuchungsausschuss des Bundestages; Betroffene bei Verfassungsbeschwerde gg. das Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung ehem. Fondsmanager wg. Insiderhandel; div. Vorstände u. Leitungspersonen von Banken wg. Cum-Ex; div. Partner einer WP-Gesellschaft in Steuerstrafverfahren. Unternehmen: Freshfields wg. Cum-Ex; Commerzbank wg. Cum-Cum u. Cum-Ex; Continental u. Daimler wg. Dieselskandal; Dt. Börse u. Hamburger Commercial Bank wg. Cum-Ex; FC Bayern München wg. Mindestlohn; Fintech-Start-up wg. Betrug.