Arnold

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Die Kanzlei ist für die Beratung von René Benko und dessen Signa-Imperium sowie für die stiftungsrechtliche Kompetenz von Dr. Nikolaus Arnold bekannt. Für Stammmandantin Signa ist sowohl die M&A- als auch die gesellschaftsrechtliche Praxis gefragt, zuletzt beispielsweise bei einer Kapitalerhöhung und einer Beteiligung an der Ostthüringer Zeitung. Doch aufgrund des hohen Renommees im Markt vertrauen auch etliche andere Mandanten, insbesondere Privatstiftungen, auf die Berater, wie etwa beim Aufsetzen eines Dachfonds für Investments in Venture-Capital-Fonds. Ein prestigeträchtiges Mandat war jenes von Crédit Agricole Assurance, die sich beim Einstieg in die Shopping City Süd für Arnold entschied. Auf welch hohem juristischen Niveau die Partner sich bewegen, zeigt auch die Kika/Leiner-Verschmelzung. Dass sich im Frühjahr ein aufstrebender Anwalt in Richtung Rexcel verabschiedete, verdeutlicht, dass die Kanzlei gut daran täte, ihrem Nachwuchs Perspektiven aufzuzeigen. Bislang haben Partnerernennungen in der Kanzlei Seltenheitswert.

Stärken

Stiftungsrecht.

Oft empfohlen

Dr. Nikolaus Arnold („exzellent vernetzt und sehr versiert im Stiftungsrecht“, Wettbewerber), Dr. Florian Arnold

Team

3 Eq.-Partner, 4 RA, 3 RAA

Schwerpunkte

Umf. gesellschaftsrechtl. u. transaktionsbezogener Ansatz, regelm. an der Schnittstelle zum Steuer- u. Immobilienrecht. Auch Finanzierungen. Fokus auf familiendominierte Unternehmen, Privatstiftungen, Private Clients u. VC-/PE-finanzierte Small-Caps.

Mandate

M&A: Crédit Agricole Assurance bei Einstieg in Shopping City Süd; SDS BAI Holding bei Verkauf von Donath Hausverwaltung; Familienstiftung bei Verkauf von Beteiligung an Radiogesellschaft; Signa AT 2020 Drei bei Übernahme von Beteiligung an Ada Learning über Kapitalerhöhung; Signa Development bei Einstieg von Peugeot Invest; DBC bei Einstieg von institut. Investor unter Umgründung des DBC-Konzerns; Signa Medien bei Beteiligung an Ostthüringer Zeitung. Gesellschaftsrecht: Signa bei bedingter Kapitalerhöhung samt Ausgabe von Wandelgenussrechten durch Signa US Selection; Signa Development Selection bei €20-Mio-Kapitalerhöhung; Privatstiftung bei Aufsetzen eines Dachfonds für Investments in Venture-Capital-Fonds; Rudolf Leiner/Kika bei Verschmelzung der Kika Möbel-Handelsgesellschaft auf Rudolf Leiner Gesellschaft; Mariahilfer Straße 10-18 Beteiligung bzw. Co-Invest bei Sitzverlegung/Upstream-Verschmelzung; Signa Sports bei SPAC-IPO an der NYSE (österr. Bereiche); lfd.: Signa/René Benko sowie etliche mittelständ. Unternehmen.