Cerha Hempel

Stand: 17.08.2022

Wien

Bewertung

Erneut kann die Praxisgruppe der Kanzlei einen beachtlichen Trackrecord von Transaktionen vorweisen. Als besonders präsent nehmen Wettbewerber die beiden Praxisgruppenleiter Dr. Albert Birkner und Dr. Clemens Hasenauer wahr. Beide haben beste Kontakte in die österreichische Konzernlandschaft, was sich in regelmäßigen Mandatierungen durch Unternehmen wie OMV, XXXLutz oder RHI Magnesita niederschlägt. Bei Transaktionen sind die Anwälte aber nicht nur an der Seite von Strategen im Einsatz: So stand die Kanzlei beim Verkauf der Allnex Group an der Seite des Private-Equity-Hauses Advent. Aufgrund ihrer osteuropäischen Büros kommt CH auch regelmäßig bei Deals für CEE-Unternehmen zum Zuge. Sichtbar ist die Kanzlei auch bei gesellschaftsrechtlichen Themen, wo sie ein breites Feld bespielt, einschließlich Streitigkeiten. Auch hier setzen namhafte Mandanten wie Spar, Strabag, Wienerberger oder Hewlett Packard auf die Einheit. So zählt etwa Heinrich Foglar-Deinhardstein Hewlett Packard zum Kreis seiner Mandanten, die er laufend gesellschaftsrechtlich berät. Neben ihm gehört auch Dr. Thomas Trettnak zur Gruppe jener Partner, die entgegen der Wahrnehmung von Wettbewerbern abseits der äußerst präsenten Partner Hasenauer undBirkner bei zentralen Causen in Erscheinung treten. In diesem Jahr ernannte die Kanzlei Nadine Leitner zur Salary-Partnerin, die in der Vergangenheit an der Seite von Birkner bereits mehrere bekannte Unternehmen beriet. Zudem verbreiterte die Kanzlei den personellen Unterbau in der gesellschaftsrechtlichen und M&A-Beratung merklich um neun Konzipienten.

Stärken

Transaktionen mit Kapitalmarktbezug, lfd. gesellschaftsrechtl. Beratung u. HV-Betreuung.

Oft empfohlen

Dr. Albert Birkner („ist seit vielen Jahren der Anwalt unseres Vertrauens, wenn es um M&A, Gesellschaftsrecht und Stiftungsrecht geht“, Mandant), Dr. Clemens Hasenauer (Gesellschaftsrecht/M&A; „beweist Verhandlungsgeschick, auch in Gesprächen mit schwierigen Verhandlungspartnern“, Mandant)

Team

7 Eq.-Partner, 3 Sal.-Partner, 6 RA, 18 RAA

Schwerpunkte

Beratung börsenotierter Gesellschaften u. Familienunternehmen. M&A regelm. mit kapitalmarktrechtl. Bezügen, auch Restrukturierung. Erfahrung in Osteuropa, Mitglied im internat. Kanzleinetzwerk Lex Mundi.

Mandate

M&A: XXXLutz bei 50%-Beteiligung an Black Red White Group einschl. Partnerschaft, bei Kauf von moebel.de sowie bei 50%-Beteiligung an Conforama Suisse inkl. Partnerschaft; Advent International bei Verkauf von Allnex an PTT Global Chemical; AVS bei Kauf von Bartenbach; RHI Magnesita bei Anteilsverkauf am JV Magnifin an J.M. Huber; Teufelberger bei Kauf von Marflex Sparte; Minerals Technologies bei Kauf von PET Holding; Saubermacher bei Kauf von GRS Service; OMV bei Verkauf von Beteiligung an Smatrics an Verbund; Astara Group bei Kauf des Händler- u. Vertriebsnetzes von Nissan in Österr.; Moodys bei Kauf von 360kompany; Nanogate bei Verkauf von Teilen des Kerngeschäfts an Techniplas. Gesellschaftsrecht: lfd: Strabag, OMV, RHI Magnesita, Frequentis, FWU, Wienerberger, Voith-Gruppe, Worthington Cyclinders (Österr.), Citrosuco Group, KWPS, Alfred Ritter GmbH, AT&S, Kwizda, Shell Austria, Suzano Group, Finanz- u. Beteiligungsmanagement des Landes NÖ, CeMM, ÖRAG, Lead Horizon. Prozesse: Spar/Aspiag-Management im Streit um Rechte als Minderheitsgesellschafter bei dm Drogeriemarkt; RHI Magnesita zu Überprüfung der Barabfindungen an Altaktionäre u. zu Überprüfung des Umtauschverhältnisses für Aktionäre; Dr. Wolfgang Neuberger Group/Biolitec zum Ausschluss von Minderheitsaktionären; JSR, u.a. in Gesellschafterstreit bei BIA Separations; Promente Health Care Group zu Ausschluss von Minderheitsaktionären.